"Handelsblatt"
Älter als 7 Tage

Flughafen Rom wünscht sich Lufthansa für ITA

ITA Airways Airbus A330-200
ITA Airways Airbus A330-200, © ITA Airways

Verwandte Themen

ROM - Lufthansa erfährt im Endspurt auf ITA Unterstützung durch den Flughafen Rom. Airportchef Marco Troncone hat sich in einem Interview mit dem "Handelsblatt" klar für eine ITA-Übernahme durch MSC und Lufthansa ausgesprochen - Fiumicino hofft auf eine Stärkung der Drehkreuzfunktion im Lufthansa-Verbund.

Das Fenster für ITA-Bieter schließt sich am 23. Mai. Neben Lufthansa und MSC ist noch das Gespann aus Air France-KLM und Delta im Rennen um die Privatisierung der Alitalia-Nachfolgegesellschaft. Dem US-Airlineinvestor Indigo Partners werden in Italien kaum Chancen auf einen Zuschlag eingeräumt.

Am ITA-Drehkreuz Rom-Fiumicini hofft das Management auf eine Integration von ITA an den Lufthansa-Verbund. Air France sei zwar ein "wichtiger, respektierter Partner", sagte Troncone dem "Handelsblatt". Die Airline richte ihr System allerdings stark auf den Flughafen Paris Charles de Gaulle aus.

"Lufthansa hat sich hingegen auf ein Drehkreuzmodell spezialisiert und auf nationale Fluggesellschaften, die ihre Identität behalten", sagte der Manager. Das Gesamtpaket sei "sehr überzeugend". Innerhalb des Lufthansa-Netzwerks könne Rom als Drehkreuz für Südostasien, Nordamerika und Südamerika fungieren.
© aero.de | Abb.: ITA | 19.05.2022 14:14


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden