Flughafen Frankfurt
Älter als 7 Tage

Flughafen Frankfurt setzt weitere CT-Scanner ein

Neue CT-Scanner in Frankfurt
Neue CT-Scanner in Frankfurt, © FRaport AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Rechtzeitig vor Beginn der Weihnachtsreisezeit sind am Frankfurter Flughafen drei weitere Kontrollstellen mit neuer CT-Technik eröffnet worden.

Sie befinden sich im Abflugbereich B-West in Terminal 1, wie der Flughafenbetreiber Fraport am Donnerstag mitteilte. Die Scanner sollen die Kontrollen beschleunigen und Passagieren das Leben erleichtern, weil die Reisenden Flüssigkeiten und elektronische Geräte nicht mehr extra auspacken müssen.

Die Scanner durchleuchten das Handgepäck mit der aus der Medizin bekannten Technik der Computer-Tomographie (CT). Statt weniger Aufsichtsbilder liefern sie ohne Tempoverlust bis zu 800 Aufnahmen des Gepäckstücks, was am Kontrollschirm dreidimensionale Ansichten und die schichtweise Durchleuchtung des Tascheninhalts ermöglicht.

In den Abflugbereichen A und Z des Terminals 1 ist die neue Technik den Angaben zufolge bereits an 20 Kontrollstellen im Einsatz. Aktuell gibt es rund 160 Passagierkontrollen an dem Luftverkehrsdrehkreuz. Langfristig will Fraport die neuen Geräte flächendeckend einsetzen. In den Planungen für Terminal 3 sei die neue Technik bereits berücksichtigt. Insgesamt investiert Fraport in den kommenden Jahren nach eigenen Angaben einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag in die Modernisierung der Passagierkontrollen.
© dpa | 30.11.2023 12:43

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.11.2023 - 16:49 Uhr
An sich eine gute Sache. Aber dann muss es auch ordentlich funktionieren. Das letzte mal in FRA, war ich an einer Kontrollspur mit so einem Scanner (T1A Fast Track). Dort wurde soweit ich das sehen konnte JEDES und ich wiederhole, JEDES Gepäckstück nochmal zur Nachkontrolle rausgezogen. Meine beiden, die meines Vordermannes und alle die ich noch nach mir gesehen habe ebenfalls. Einzigen Wannen, die durch gingen, waren die nur mit Jacken und Kleinkram...
Beitrag vom 30.11.2023 - 15:15 Uhr
Ja, das sind genau solche Geraete.
Es ist jetzt etwas angenehmer, aber nicht wirklich schneller, da das Personal noch immer falscch eingesetzt ist. Z.B. stehen drei Mitarbeiter hinter dem Body Scanner. Eine Frau, ein Mann wuerden aber reichen, da das Bottleneck nach wie vor das Scannen des Gepaecks ist und nicht die Personen.....
Beitrag vom 30.11.2023 - 12:57 Uhr
Frage an Reisende die in FRA zusteigen:

Sind das diese Scanner, wie in MUC wo man alles (auch Flüssigkeiten > 100ml) im Koffer lassen kann?

Ich erinnere mich in FRA noch, das die „Schnelligkeit“ oft an die zu alten Geräte, aber auch (sorry to say) teils Absicht langsam arbeitenden Mitarbeitenden lag. Hat sich das also alles gebessert!?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden