#FIA16
Älter als 7 Tage

GoAir verdoppelt A320neo-Auftrag auf 144 Flugzeuge

GoAir Airbus A320neo
GoAir Airbus A320neo, © Airbus

Verwandte Themen

FARNBOROUGH - GoAir gehört neben Lufthansa und IndiGo zu den ersten drei A320neo-Betreibern. Jetzt verdoppelt die indische Günstigairline ihren Programmauftrag auf 144 Flugzeuge.

GoAir-Chef und Ex-Air-Berliner Wolfgang Prock-Schauer unterzeichnete auf der Farnborough Airshow eine Grundsatzvereinbarung über 72 weitere A320neo, die Airbus in den nächsten Jahren liefern soll.

Noch ist GoAir ein eher kleiner Spieler im boomenden indischen Günstigflugmarkt. Erst im Juni erhielt die Airline ihr 20. Flugzeug - eine A320neo.

Prock-Schauer hat vom Eigner Wadia Group aber ein klares Mandat zur Expansion erhalten - mit den neuen Airbus-Fliegern soll GoAir erstmals auch Ziele außerhalb Indiens, vermutlich in der Golfregion, anfliegen. GoAir werden zudem Pläne für Charterflüge nach Europa nachgesagt.
© aero.de | 12.07.2016 16:35


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden