Airports
Älter als 7 Tage

Fraport erhält Zuschlag für zwei Flughäfen in Brasilien

Neue Unternehmenszentrale der Fraport AG
Neue Unternehmenszentrale der Fraport AG, © Fraport AG

Verwandte Themen

SÃO PAULO - Der Betreiber des Frankfurter Flughafens, Fraport, hat den Zuschlag bei der Privatisierung von zwei Großflughäfen in Brasilien bekommen.

Bei der Versteigerung am Donnerstag in São Paulo konnte Fraport die Konzessionen des bisher staatlich betriebenen Flughafens im nordostbrasilianischen Fortaleza und für den in Porto Alegre im Süden Brasiliens ersteigern.

Für die 30 Jahre laufende Konzession lag der Preis bei 425 Millionen Reais (126,5 Mio Euro), für Porto Alegre bei 290,5 Millionen Reais (86,4 Mio Euro).

Zudem ging der Flughafen in Salvador an das Unternehmen Vinci Airports und der Flughafen im Ferienort Florianópolis an Zürich International Airport. Die Regierung konnte bei der Versteigerung im Rahmen der Privatisierungsbemühungen zur Senkung des Defizits rund 1,46 Milliarden Reais (435 Mio Euro) einnehmen.

Die Regierung hat damit insgesamt mehr Geld erlöst als veranschlagt. Mit der Konzession bekommen die Betreiber die Rechte für Terminals, Pisten und Abstellplätze auf dem Flughafengelände, sind aber auch zu Investitionen verpflichtet.
© aero.de, dpa-AFX | 16.03.2017 16:37


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden