ACMI-Geschäft
Älter als 7 Tage

Go2Sky fliegt für FlyNiki

BRATISLAVA - NIKI geht fremd. Seit Juni fliegt eine slowakische Go2Sky Boeing 737-400 in den Farben der Noch-Air Berlin-Tochter.

Niki Luftfahrt mietete die Boeing für saisonale Ferienflüge zwischen 1.Juni und 5.November an. Die Boeing des in Bratislava beheimateten ACMI-Anbieters Go2Sky wird in dieser Zeit am Flughafen Nürnberg stationiert sein.

Geplant sind ab acht deutschen Flughäfen rund 960 Flüge nach Palma de Mallorca und Thessaloniki , darunter von Berlin-Tegel, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg und Stuttgart.

Go2Sky B734 für Niki
Go2Sky Boeing 737-400 in FlyNiki-Farben, © Go2Sky

Der Service an Bord der mit 168 Eco-Sitzen ausgestatteten Boeing 737-400 soll dem üblichen Niki-Standard entsprechen. Das Kabinenpersonal stellt der Mieter.

Die Go2Sky-Boeing ergänzt die zum aktuellen Sommerflugplan auf 21 Airbus A321 standardisierte Niki-Flotte. Der Großteil der A321 stammt aus Air Berlin-Beständen. Inzwischen sollen auch 14 von TUI für Air Berlin bereederte Boeing 737 unter Nikis Obhut kommen.

Neben der an Niki vermieteten Boeing 737-400 hat Go2Sky über den Sommer auch eine Maschine in Bergamo stationiert, die für Mistral Air unterwegs ist. Weiters fliegt je eine ihrer Boeing 737-800 ab Bratislava für Travel Service sowie ab Sharm el Sheik für Fly Egypt.
© aero.at | 17.06.2017 12:16

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.06.2017 - 20:32 Uhr
 https://www.avherald.com/h?article=4a1ae8c4&opt=0


Ist doch der perfekte Start in einen Abenteuerurlaub ...
Beitrag vom 17.06.2017 - 14:07 Uhr
 https://www.avherald.com/h?article=4a1ae8c4&opt=0


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

20.08. 18:21
Alles ist möglich

FLUGREVUE 09/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden