Konsolidierung
Älter als 7 Tage

Niki-Crews: Licht am Ende des Tunnels

flyniki Crew
flyniki Crew, © Ingo Lang, Symbolbild

Verwandte Themen

WIEN - Mit Erleichterung haben Gewerkschaft und Betriebsrat die Entscheidung der Lufthansa zur Komplett-Übernahme der Niki Luftfahrt GmbH begrüßt.

Sie wollen zentrale Fragen nun möglichst rasch mit dem Management von Eurowings klären. Die Lufthansa sei zwar ein starker Partner, aber es gäbe noch viele offene Details, sage Betriebsrat Stefan Tankovits in einer Aussendung der Gewekschaft GPA.

"Wir hoffen, dass sich für die Mitarbeiter nichts zum negativen ändern wird und erwarten vom neuen Eigentümer eine mittelfristige Garantie dafür, dass alle Arbeitsplätze und Verträge aufrecht bleiben", sagte Tankovits. Insgesamt beschäftigt Niki rund 900 Mitarbeiter, die im Zuge der Übernahme zu Eurowings wechseln.

Ein zentrales Anliegen der Beschäftigten sei es jetzt Klarheit darüber zu gewinnen, wo die Niki-Flugzeuge zukünftig stationiert sein werden. Der Wunsch sei groß, mit dem Flugverkehr wieder stärker nach Österreich zu kommen.

Derzeit ist ein Großteil der Niki-Flotte in Düsseldorf stationiert. Aktuell betreibt Niki eine Flotte von 20 Airbus A321 Flugzeugen, nur fünf davon sind gegenwärtig in Wien stationiert.

Die von der Insolvenz der Air Berlin nicht betroffene Österreich-Tochter wird ihr Angebot auch nach der Schließung des Flugbetriebs der Muttergesellschaft zum 28. Oktober in vollem Umfang unter der "alten" Marke aufrecht erhalten, zumindest bis zur Klärung noch offener Kartellfragen. Dies könne Monate in Anspruch nehmen, erklärte auch Lufthansa in ihrer Stellungnahme vom Donnerstag.

Weniger freundliche Töne kamen indessen von der Gewerkschaft Vida. Nach einem Jahr brach Vida ihre KV-Verhandlungen mit der Österreich-Tochter der Eurowings ab, Die Angebote seien eine "Bruchlandung erster Klasse", sagte dazu ein Vida-Sprecher am Donnerstag.
© aero.at | 12.10.2017 15:09


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden