Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Emirates: B787 "Dreamliner" oder A350?

Beitrag 31 - 45 von 64
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 13.12.2016 - 10:16 Uhr
Useraerolino
User (43 Beiträge)
Warum sollte Autor @aero.de so dreist lügen und die Unwahrheit schreiben, @Blathnat? Wenn Emirates Chef Tim Clark am Mittwoch in London nicht wie angegeben explizit angefügt hat ”Auswahl von A350-900 oder 787-10”, dann wäre das ja Selbstanfügung, Fälschungsversuch und Lüge von Autor @aero.de!

 http://www.aero.de/news-25587/Emirates-plant-mit-A350-oder-787-fruehestens-ab-2021.html
Als Quellenangabe kann man in dem Artikel folgende Reihenfolge herauslesen: Emirates Präsident Tim Clark, Bloomberg, © aero.de
Keine Ahnung aber Autor @aero.de verfestigt die Darstellung dessen, was "Emirates-Chef Tim Clark diese Woche in London angefügt und erneut klar gestellt" habe: "Emirates zieht einen Auftrag für die 787-10 grundsätzlich in Betracht . Der Airbus A350-900 sei aber ebenfalls ein Flottenkandidat, stellte Emirates-Chef Tim Clark diese Woche in London erneut klar."

Aberwitzig schreibt Autor @aero.de ganz aus seinem Häuschen:

"Geht die Rechnung auf, wird die Ten die Geldruckmaschine des Programms."

 http://www.aero.de/news-25599/Boeing-setzt-auf-die-787-10.html
Denke die Frage "Warum sollte Autor @aero.de so dreist lügen und die Unwahrheit schreiben" ist überflüssig. Jedenfalls sind die von Emirates Chef Clark gemachten Aussagen, daraus hervorgeht, dass Emirates nach der Abbestellung auch die A350-1000 als Bestelloption prüft und "die 787-10 ihre Nutzlast nicht effizient über Distanzen fliege, die wir uns jenseits von acht Flugstunden vorstellen," nach wie vor aktuell!
Beitrag vom 14.12.2016 - 07:25 Uhr
Useraerodepopoblau
User (39 Beiträge)
Darüber wird gerade dort fleißg diskutiert:

 http://www.aero.de/news-25599/Boeing-setzt-auf-die-787-10.html
Beitrag vom 14.12.2016 - 07:44 Uhr
UserTroubleDreamliner
User (28 Beiträge)
In einer anderen Fähnchen-im-Wind-Autor @aero.de-Version "vergleicht Emirates die Boeing 787-9 und 787-10 mit den Airbus-Modellen A350-900 und A350-1000"...

 http://www.aero.de/news-22566/Emirates-Auftrag-fuer-787-oder-A350-fruehestens-2016.html
Unnachvollziehbare Wandlungen von "Fähnchen-im-Wind-Autor @aero.de" :-)

 http://www.aero.de/news-22566/Emirates-Auftrag-fuer-787-oder-A350-frühestens-2016.html
Danke für den Link, die 14 Monate alte Meldung hatte ich schon fast wieder vergessen, aber Dank der netten Forenteilnehmer wird man allein in den letzten 3 Wochen 5-6mal erinnert! Super!
Haben sie hier nichts besseres zu tun als immer wieder nur solch störende und sonst nichts beitragende Kommentare zu verfassen @sciing?
Beitrag vom 14.12.2016 - 09:42 Uhr
UserWeleda Calendula
User (50 Beiträge)
Nun die Anzahl der Aktiven 777-300ER plus die noch ausstehenden Bestellungen dieses Typs Plus die Mega Order für die 777-X. Ich sehe da wenig spielraum für ein Neues Muster in der gleichen Größe. Evtl. ändert sich das in zehn Jahren aber im Moment braucht Emirates keine A350-1000.

Aktuell in der Größe in der Flotte:

124 777-300ER + 29 weiter Bestellt
10 777-200LR
10 777-300ER Werden bald ausgemustert

Weiterhin sind Bestellt

115 777-9
35 777-8

Was Emirates evtl. benötigt sind Maschinen unterhalb der 777-300ER die auf kurz und Mittelstrecken eingesetzt werden können. Es geht um A350-900 oder 787-10 evtl. auch A330-9.

Nun wenn Emirates laut @Godzilla7 "im Moment keine A350-1000 braucht", warum "vergleicht Emirates derzeit die Boeing 787-9 und 787-10 mit den Airbus-Modellen A350-900 und A350-1000", laut unserem Autor @aero.de, sehr verehrter @Godzilla7?

 http://www.aero.de/news-22566/Emirates-Auftrag-fuer-787-oder-A350-fruehestens-2016.html
Zudem benötigt Emirates nicht "Maschinen die auf kurz und Mittelstrecken eingesetzt werden können", wie @Godzilla7 schreibt, sondern Flugzeuge für Langstrecken!
Beitrag vom 14.12.2016 - 10:17 Uhr
UserRunway
User (2755 Beiträge)
Clark müßte total bekloppt sein würde er eine klare Präferenz für eine bestimmtes Modell oder auch einen Mix verlauten lassen. Es würde seine Verhandlungsposition nur unnötig schwächen. Mal hier oder dort etwas nettes (oder auch weniger nettes) verlauten lassen und die Lieferanten schön schmoren lassen ist angesagt.

Nachdem das übrige Kleinzeug außer Dienst gestellt wurde ist grundsätzlich was kleineres als B777 oder A380 ja durchaus sinnvoll. On die Stückzahl unverändert bleibt oder auch bei Emirates mal Grenzen des Wachstums sichtbar werden bleibt offen. Alles andere was hier ständig widergekäut wird ist pure Kaffesatzleserei.
Beitrag vom 14.12.2016 - 11:30 Uhr
UserEDHIplapperMAUL
User (102 Beiträge)
Clark müßte total bekloppt sein würde er eine klare Präferenz für eine bestimmtes Modell oder auch einen Mix verlauten lassen. Es würde seine Verhandlungsposition nur unnötig schwächen. Mal hier oder dort etwas nettes (oder auch weniger nettes) verlauten lassen und die Lieferanten schön schmoren lassen ist angesagt.

Nachdem das übrige Kleinzeug außer Dienst gestellt wurde ist grundsätzlich was kleineres als B777 oder A380 ja durchaus sinnvoll. On die Stückzahl unverändert bleibt oder auch bei Emirates mal Grenzen des Wachstums sichtbar werden bleibt offen. Alles andere was hier ständig widergekäut wird ist pure Kaffesatzleserei.
Geht die Beschreibung "kleineres als B777, Kleinzeug" noch etwas genauer oder ist man wieder bei "ständig widergekäut pure Kaffesatzleserei", Runway? Immerhin ist ein Airbus A350-1000 auch deutlich kleiner (rund 40 Sitzplätze weniger) als eine Boeing 777-9 und viel sparsamer als eine etwa gleichgroße Boeing 777-300ER!
Beitrag vom 18.12.2016 - 18:43 Uhr
UserA350_B787
User (77 Beiträge)
Also wenn ich bei Emirates die Flottenentscheidungen treffen müsste, würde ich 30 Flieger von der 787-9 und -10 nehmen und etwas später bei Airbus mir ein Angebot über 30 A350-900/1000 machen lassen, damit ich nicht noch mal 787 kaufe. Die 40t MTOW-schwereren 777-300er müssen auch mal abgelöst werden, drüber kommen ja dann die 150 Stück von der 777-9.
Fast alle anderen großen Airlines haben 787 und A350 parallel im Portfolio, von daher wird das der effizienteste Mix für die nächsten Jahre sein. Viele kleinere wie TAM, Vietnam Air, Ethiopian Airlines usw. haben von beiden nur ein paar Flieger und das auch noch Jahre lang bis zur vollen Lieferung unter "kritischen Masse" sprich Anzahl in ihrer Flotte dabei und setzen trotzdem darauf. Auch die großen Europäer, Asiaten und US-Airlines machen das so, natürlich nicht die LH, warum auch immer die in ihrem Sonderweg eine höhere Effizienz sehen. Ich hätte wegen ein paar Monaten für die Swiss auf A350 gewartet statt die günstige 777 Miniflotte und dann lieber 787-9/10 für den ganzen Konzern geordert und eher auf A350-1000 statt auf 777-9 gesetzt. Zumal die Flieger ja 25 oder auch 27 Jahre bleiben, spielt der Preis eher weniger eine Rolle, als die Betriebskosten.
Wie ernst die Aussagen vom Emirates Chef zu sehen sind, merkt man daran, dass 70 A350 kurz vor dem EIS der ersten Kunden-Maschinen gecancelt werden mit der Begründung der fehlenden Performanceabsicherung und dann ein bislang neuer "Papierflieger" geordert wird, der mit den höchstbelasteten Komponenten im Kerntriebwerk ausgestattet werden soll, die jemals für zivile Triebwerke gebaut wurden und dort erstmals zum Einsatz kommen sollen.
Beitrag vom 28.12.2016 - 11:26 Uhr
UserYoungfly
User (220 Beiträge)
Denke mal Emirates wird Boeing das Fass voll machen und sich wie schon Lufthansa und Delta gegen B787 Dreamliner für Airbus A350 entscheiden.

Im Hintergrund das geliftete Modell, für jenes sich die Golf-Airlines bisher zu fein sind:

Airbus A330neo -900, das überaus lukrative Gut & Günstig - Arbeitspferd. ;)

Dieser Beitrag wurde am 28.12.2016 11:40 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.12.2016 - 12:39 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Denke mal Emirates wird Boeing das Fass voll machen und sich wie schon Lufthansa und Delta gegen B787 Dreamliner für Airbus A350 entscheiden.

Im Hintergrund das geliftete Modell, für jenes sich die Golf-Airlines bisher zu fein sind:

Airbus A330neo -900, das überaus lukrative Gut & Günstig - Arbeitspferd. ;)

Ich glaube kaum das Emirates A330neo kaufen wird, einfach weil das Einsatzprofil nicht passt. Der A330neo ist gegen die B787 immer dann vorne wenn die Strecken etwas kuerzer sind.
Wenn Emirates bei der B787-10 aber performance issues und mangelnde Range anfuehrt, dann ist der noch drunter liegende A330 sicher keine Option.

Mal abwarten was passiert, am Ende hat Emirates doch immer das groessere Muster bestellt und das ist in dem Fall der A350.
Bei der B777x sehe ich auch noch Entwicklungsrisiken, ob das mit den klappbaren Enden am FLuegel so funktioniert, und ob das Triebwerk wirklich die Leistung bringt (ist ja das groesste/staerkste je serienmaessig am zivilen Flieger gebaute) bleibt abzuwarten.
Beitrag vom 28.12.2016 - 13:17 Uhr
Usermarwol
User (167 Beiträge)
Soweit ich weiß wird die 777X weniger Thrust haben als noch die 777-300ER (470kn vs. 513kn). Ursprünglich war sogar noch weniger vorgesehen, jedoch wurde das Wunsch von EK bereits erhöht.
Beitrag vom 28.12.2016 - 14:08 Uhr
Userfbwlaie
User (4438 Beiträge)
Falls die 77W (mit den aktuell stärksten zivilen Triebwerken) zunächst ab Sydney, Dubai und anderen wärmeren Regionen nur zunächst bis auf ca. 30k Fuss steigen kann, sind die Bedenken von EK bzgl. des Leistungsbedarfes der 777-x nur zu verständlich.
Andererseits wollte Boeing auch mit Hilfe der neuen, schwächeren Triebwerke den Verbrauch senken.
Beitrag vom 28.12.2016 - 17:37 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Sie haben natuerlich recht, ich habe mir das nochmal angeschaut.
Die B77W hat ein MTOW von 351,5t, das GE90 kann 512kn/115.000lbf Schub entwickeln.

Ich bin nun davon ausgegangen, das die 3m Rumpf die die 9x mehr als die B773/W haben soll den Flieger schwerer machen soll, aber scheinbar findet man das Gewicht beim Fluegel und durch Optimierung wieder, sodass mit dem groesseren Auftrieb vom Fluegel tatsaechlich weniger Schub noetig ist um den Flieger in die Luft zu kriegen.
Das GE9x ist tatsaechlich mit 453,7 kN (102 000 lbf) Schub angegeben.
Bringt der neue Fluegel tatsaechlich so viel mehr lift?

Passt das wirklich zu hot & high, das Emirates so dringend braucht?

Ich bin erstaunt.
Beitrag vom 11.01.2017 - 00:24 Uhr
Userdreamliner nose
User (118 Beiträge)
kleiner Beitrag zu der Sache (ich glaube ich werde ihn in mehrere Threads kopieren ;-) @adimin: sorry):

 http://atwonline.com/airframes/emirates-airline-mulls-airbus-a350s-boeing-787s

Wieder verschiedene Versionen in mehreren Details.

 http://www.aero.de/news-25587/Emirates-plant-mit-A350-oder-787-fruehestens-ab-2021.html

@atwonline: "Clark said the 787 and A350 are very much in the frame.”

Autor @aero.de: Clark habe angefügt ”Auswahl von A350-900 oder 787-10”.

Wir werden hoffentlich herausfinden, ob laut Autor @aero.de (08.12.2016 09:02) der Emirates Chef Clarc jetzt wirklich explizit angefügt hat ”Auswahl von A350-900 oder 787-10”?
Emirates Chef Clarc hat nicht explizit angefügt ”Auswahl von A350-900 oder 787-10”. Das hat Autor @aero.de wohl für sich selbst erfunden.
Beitrag vom 21.02.2017 - 00:06 Uhr
UserDu Schen
User (94 Beiträge)
vielleicht interessant: 'Emirates has yet to make a decision on whether to order the A350 or B787 given it axed an order for 70 A350s back in June 2014. Among the types under consideration are the A350-900/-1000 and the B787-9/-10.'
 http://www.nbr.co.nz/article/carry-qantas-wi-fi-emirates-fleet-options-flight-diversion-costs-and-more-ng-199563
Beitrag vom 21.02.2017 - 01:40 Uhr
UserFly_By
User (34 Beiträge)
vielleicht interessant: 'Emirates has yet to make a decision on whether to order the A350 or B787 given it axed an order for 70 A350s back in June 2014. Among the types under consideration are the A350-900/-1000 and the B787-9/-10.'
 http://www.nbr.co.nz/article/carry-qantas-wi-fi-emirates-fleet-options-flight-diversion-costs-and-more-ng-199563

@ch-aviation - Betreiber der größten Luftfahrt- und Kontaktdatenbank der Welt und mit mehr als 1,5 Millionen Benutzern pro Jahr zugleich einer der größten Luftfahrtinformationsdienste der Welt - stellte am 15. FEB 2017 ebenfalls klar:

"The Dubai-based carrier has yet to make a decision on whether to order the A350 or B787 given it axed an order for seventy A350s back in June 2014. Among the types under consideration are the A350-900/-1000 and the B787-9/-10."

Somit ist dem Beitrag von @dreamliner-nose leider zuzustimmen: "Emirates Chef Clarc hat nicht explizit angefügt ”Auswahl von A350-900 oder 787-10”. Das hat Autor @aero.de wohl für sich selbst erfunden."
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | « zurück | weiter »