Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Neues zu Airbus A321LR (Long Range)

Beitrag 31 - 45 von 56
Beitrag vom 18.03.2018 - 12:06 Uhr
UserSchraubenprofi
User (11 Beiträge)
JetBlue Airways Chef Robin Hayes am 13. März 2018:

 http://www.flightglobal.com/news/articles/jetblue-stands-by-a321lr-amid-talk-of-new-boeing-mod-446738

"Die A321LR hat die Reichweite, um erstklassige europäische Destinationen von Boston und New York aus zu bedienen. Es ist das richtige Flugzeug für diese Missionen."

Auf die Frage ob er den Kauf von Boeing's 757 und 767 Ersatz - New Mid-Market-Flugzeug (NMA) erwägen würde, antwortete er, "das ist ein bisschen weiter in der Zukunft".

Eine ganz ähnliche Antwort dürfte wohl auch von Lufthansa zu erwarten sein, entgegen so mancher Wunschdarstellung auch  von @aero.de. :)
Beitrag vom 18.03.2018 - 14:50 Uhr
UserBuschklopfer
User (96 Beiträge)
Boeing hat den Airlines bisher ja auch wieder noch nicht einmal viel mehr als ein Luftschloss zur möglichen 797 als Konkurrenz zu Airbus A321LR (Long Range) vorgestellt.

Dieser Beitrag wurde am 18.03.2018 14:52 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.03.2018 - 22:36 Uhr
Userelectrical_dreams
User (53 Beiträge)
Boeing hat den Airlines bisher ja auch wieder noch nicht einmal viel mehr als ein Luftschloss zur möglichen 797 als Konkurrenz zu Airbus A321LR (Long Range) vorgestellt.
Derweil läuft Boeing die Zeit davon und Airbus stößt bei Fluggesellschaften immer erfolgreicher auf Interesse mit der A321LR.
Beitrag vom 18.03.2018 - 23:57 Uhr
UserFokker
User (34 Beiträge)
Boeing hat den Airlines bisher ja auch wieder noch nicht einmal viel mehr als ein Luftschloss zur möglichen 797 als Konkurrenz zu Airbus A321LR (Long Range) vorgestellt.
Derweil läuft Boeing die Zeit davon und Airbus stößt bei Fluggesellschaften immer erfolgreicher auf Interesse mit der A321LR.
Glückwunsch!
Beitrag vom 19.03.2018 - 20:24 Uhr
Userwuasnix
User (200 Beiträge)
@aero.de: 02.11.2016  http://tinyurl.com/yaw4mln7
"Lufthansa werde sich mit dem Business Case hinter der A321LR befassen", sagte Lufthansa-Hub-Chef Klaus Froese.

6. März 2018
 http://www.reuters.com/article/-idUSKCN1GI1O3

Die Reichweite des Airbus A321neo LR sei noch immer nicht weit genug, um zwischen Deutschland und der US-Ostküste verkehren zu können, meinte nun Lufthansa-Chef Carsten Spohr in Brüssel.

Ist es für Lufthansa und vielleicht auch für Airbus nicht etwas frustrierend, wenn die A321LR von Deutschland aus für Transatlantikflüge wie etwa von Hamburg, Frankfurt oder Berlin nach New York effektiv nicht einsetzbar sei, entgegen so manchen bisherigen Beteuerungen von Airbus?
Beitrag vom 20.03.2018 - 07:40 Uhr
Usersciing
User (394 Beiträge)
Ist es für Lufthansa und vielleicht auch für Airbus nicht etwas frustrierend, wenn die A321LR von Deutschland aus für Transatlantikflüge wie etwa von Hamburg, Frankfurt oder Berlin nach New York effektiv nicht einsetzbar sei
Nach New York schon, aber nicht an die gesamte Ostküste. Wenn sie also ihren Hub in New York können sie prima ganz Westeuropa mit dem A321 LR bedienen, ist ihr Hub in Frankfurt oder München sind die Ziele an der Ostküste beschränkt.
Beitrag vom 20.03.2018 - 11:16 Uhr
UserPlasticFantastic..
User (72 Beiträge)
Jetzt hat erstmals das italienisches Technologieunternehmen Leonardo eine VORDERE RUMPFSEKTION FÜR DEN AIRBUS A321LR AUSGELIEFERT:

19/03/2018
 http://www.leonardocompany.com/en/-/fusoliera-airbus-a321
Beitrag vom 23.03.2018 - 01:29 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
@aero.de: 02.11.2016  http://tinyurl.com/yaw4mln7
"Lufthansa werde sich mit dem Business Case hinter der A321LR befassen", sagte Lufthansa-Hub-Chef Klaus Froese.

6. März 2018
 http://www.reuters.com/article/-idUSKCN1GI1O3

Die Reichweite des Airbus A321neo LR sei noch immer nicht weit genug, um zwischen Deutschland und der US-Ostküste verkehren zu können, meinte nun Lufthansa-Chef Carsten Spohr in Brüssel.

Ist es für Lufthansa und vielleicht auch für Airbus nicht etwas frustrierend, wenn die A321LR von Deutschland aus für Transatlantikflüge wie etwa von Hamburg, Frankfurt oder Berlin nach New York effektiv nicht einsetzbar sei, entgegen so manchen bisherigen Beteuerungen von Airbus?
Lufthansa-Chef Carsten Spohr will vielleicht bloß seine vielen großen Flieger füllen und A321LR sind der Lufthansa dann vielleicht eher eine Bedrohung gegenüber deren Geschäftskonzept. Für Airbus dürften die zunehmenden Möglichkeiten der A321LR jedenfalls kaum frustrierend sein.

Dieser Beitrag wurde am 23.03.2018 01:31 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.03.2018 - 14:23 Uhr
UserUnterdessen?
User (46 Beiträge)
Unterdessen wurde der erste Airbus A321LR in die Vereinigten Arabischen Emirate geflogen, dort am Dienstag, den 27. März, am Flughafen Schardscha Hitzetests begannen:

 http://www.albawaba.com/business/pr/first-airbus-a321lr-completes-hot-weather-tests-sharjah-international-airport-1109418
Beitrag vom 28.03.2018 - 19:59 Uhr
User
User ( Beiträge)
Unterdessen wurde der erste Airbus A321LR in die Vereinigten Arabischen Emirate geflogen, dort am Dienstag, den 27. März, am Flughafen Schardscha Hitzetests begannen:

 http://www.albawaba.com/business/pr/first-airbus-a321lr-completes-hot-weather-tests-sharjah-international-airport-1109418
"Bei Hitze trägt die Luft schlechter" :-)

 http://www.aero.de/news-28850/Airbus-A321LR-fliegt-zu-Hitzetests.html

"Die A321LR ist am Dienstag aus Toulouse zu Hitzetests nach Sharjah gestartet" obwohl der Ort zu Deutsch nicht "Sharjah" sondern "Schardscha" heißt?
Beitrag vom 30.03.2018 - 07:54 Uhr
Usersciing
User (394 Beiträge)
Der Prototyp war gerade auf "Welttour" und ist gestern nonstop von SEZ nach TLS geflogen.
Direkt auf dem great circle sind das 7600km
 http://www.gcmap.com/mapui?P=SEZ-TLS
Flugzeit 10:51h
 https://www.flightradar24.com/data/aircraft/d-avzo
Beitrag vom 30.03.2018 - 14:49 Uhr
UserPropeller45
User (349 Beiträge)
Glückwunsch!
Angeblich war der Flieger vollständig mit Dummys beladen. Also ein echter Test unter "realen Bedingungen". Damit erschließen sich doch von D aus zahlreiche Ziele z.B. entlang der US Ostküste. Als Hamburger hoffe ich ja noch...
Beitrag vom 30.03.2018 - 18:46 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Ist es für Lufthansa und vielleicht auch für Airbus nicht etwas frustrierend, wenn die A321LR von Deutschland aus für Transatlantikflüge wie etwa von Hamburg, Frankfurt oder Berlin nach New York effektiv nicht einsetzbar sei
Nach New York schon, aber nicht an die gesamte Ostküste. Wenn sie also ihren Hub in New York können sie prima ganz Westeuropa mit dem A321 LR bedienen, ist ihr Hub in Frankfurt oder München sind die Ziele an der Ostküste beschränkt.

NY ist kein Markt für einen A321 lr. Die slots viel zu begehrt, der luftraum zu voll (sprit wg. holdings) und die nachfrage groß genug sodass man auch größeres gerät voll kriegt.

München NY sind genau 6500km Luftlinie, der A321 lr erreicht wohl bis zu 7400km - da kann sich jeder denken das es knapp wird. Zuladung, Wind, Holding, Routing, etc. etc.

Das schaut aus Westeuropa und England halt ganz anders aus.
v.a. ist es auch utopisch das in einen A321 bei einer 8h mission 206 PAX rein gehen. Das wird wohl gewichts- als auch komforttechnisch nicht gehen.
Real sind dann wohl eher 180 PAX.
Beitrag vom 30.03.2018 - 19:14 Uhr
Usermenschmeier
User (710 Beiträge)
Das schaut aus Westeuropa und England halt ganz anders aus.
v.a. ist es auch utopisch das in einen A321 bei einer 8h mission 206 PAX rein gehen. Das > wird wohl gewichts- als auch komforttechnisch nicht gehen.
Real sind dann wohl eher 180 PAX.

Nur weil es hier immer wieder geschrieben wird, die A321LR ist nie für 208 Passagiere vorgesehen. Airbus hat die Mission jetzt mit einer vorgeschlagenen Standardbestuhlung von 162 Passagieren geflogen.

Die Türkonfiguration die Airbus bei der A321LR nimmt (aus dem A321ACF Baukasten) ist maximal für 185 Passagiere+ Crew zertifiziert. Mehr darf man also dort nicht hinein packen.

Auch gehen sie schon wieder von einer Reichweite aus die um Holding, Wind usw gekürzt werden muss. Das ist schlichtweg falsch. Die angegebene Reichweite ist auf eine westwärtsgerichtete Flugroute mit Standard Windwerten, Standardmässiger Beladung, einer Fuel Penalty für eine gewisse Zeit ausserhalb der optimalen Flughöhe, Treibstoff für den Ausweichplatz und einer Holding Zeit von 20 Minuten zu rechnen.
Beitrag vom 30.03.2018 - 19:23 Uhr
UserA320Fam
User (1755 Beiträge)
@menschmeier

Zunächst mal DANK fürs geduldsame gebetsmühlenartige Wiederholen der Fakten zur A321LR

Die Türkonfiguration die Airbus bei der A321LR nimmt (aus dem A321ACF Baukasten) ist maximal für 185 Passagiere+ Crew zertifiziert. Mehr darf man also dort nicht hinein packen.

Hierzu habe ich dann aber doch eine Frage:
Die ACF-Konfig ist doch für bis zu 244 Paxe gedacht. Gerade deswegen doch die Neuordnung der Türen, um die PAX-Zahl nochmal aufblasen zu können.
Die LR ist meines Wissens mit 185 PAX gerechnet.