Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Condor fliegt vom BER nach Dubai

Beitrag 31 - 37 von 37
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 24.03.2023 - 10:31 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2442 Beiträge)

> Wenn ich da an meine letzten Flüge mit Condor denke, graust mir aber schon davor. Bei der engen Bestuhlung, würde ich es keine 7h Aushalten... da waren schon die 5 Stunden nach Hurghada ein Graus...Aber für den richtigen Preis sehen ja viele über sowas hinweg.
>

Ja, wobei ich jetzt mal vermute, dass Condor für die Strecke Berlin-Dubai höhere Ticketpreise durchsetzen wird als Qatar. Der Komfort eines Direktflugs dürfte dann dann noch mehr überzeugen als etwas mehr Komfort und Umsteigezwang kurz vor dem Ziel mit einer Reisezeitverlängerung von 2-3 Stunden.

Ich habe mal die Preise und Reisezeiten für November in der Businessclass verglichen:
Condor: BER-DWC, 7:10 h, 3000 EUR
Lufthansa: BER-MUC-DXB: 7:45 h: 3208 EUR

Stimmt, beim Direktflug spart man sich das Umsteigen, aber von Preispremium und 2-3 Stunden Reisezeitverlängerung kann keine Rede sein.

Condor A320 und Business-Class 🤔

Zumindest wirbt Condor damit auf der Langstrecke .... und QR wird ja hier gerne gefeiert wenn es um Langstrecke aus BER geht. Oder ist das am Ende gar keine Langstrecke?

"Vollautomatische Liegesitze mit einer Neigung von 170 Grad Liegefläche von über 1,80 Meter in der Schlafposition
Diverse elektrisch einstellbare Sitzpositionen
Individuell höhen- und seitenverstellbare Kopfstütze
Stromanschluss an jedem Sitz
Individuell einstellbare Leselampe
Cocktailtisch auf der Armlehne"

Wenn das mal keine Mogelpackung ist.

Ist es auch:

Es wird von Condor tatsächlich in der A320 eine "C" angeboten, allerdings ist das nicht mal eine Y+ (heutigen Standards), da normale Y Bestuhlung mit freiem Mittelsitz und 74 cm Abstand, für € 3.000,00 (H/Z) eine Unverschämtheit!
Beitrag vom 24.03.2023 - 10:47 Uhr
UserChristian159
User (893 Beiträge)
Schon interessant zu beobachten, wie bzw.wohin eine Diskussion über 1 (eine!) neue Flugstrecke von/nach BER ab- bzw. hindriftet😅.

Einer (der mal mehr Strecken aus BER forderte), findet die blöd, es wird Airline- Bashing betrieben, P2P (Langstrecke) erklärt, obwohl Berlin sowas ja eigentlich gar nicht hergibt, Abzockerei bei einer anderen Airline (zu einer völlig anderen Destination) eingebracht.

Naja, Sie haben auch schon Langstrecke aus BER ins Gespräch gebracht, als es um Engpässe beim FRAPORT ging. Im jetzigen Fall ist die Diskussion doch ganz eng mit dem Thema des Artikels verknüpft: Direkt vs. Umsteiger, Produktqualität, Preispremium ... ich weiß gar nicht, was Sie wollen.

Das ist nun nichts neues bei Ihnen.

Das hier eng am Thema des Artikels diskutiert wird? Da haben Sie wohl recht :)


Ps.ich will gar nichts - amüsieren mich halt nur.

Genau wie ich :)

Dieser Beitrag wurde am 24.03.2023 10:50 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.03.2023 - 10:55 Uhr
UserChristian159
User (893 Beiträge)
>
> > Wenn ich da an meine letzten Flüge mit Condor denke, graust mir aber schon davor. Bei der engen Bestuhlung, würde ich es keine 7h Aushalten... da waren schon die 5 Stunden nach Hurghada ein Graus...Aber für den richtigen Preis sehen ja viele über sowas hinweg.
> >
>
> Ja, wobei ich jetzt mal vermute, dass Condor für die Strecke Berlin-Dubai höhere Ticketpreise durchsetzen wird als Qatar. Der Komfort eines Direktflugs dürfte dann dann noch mehr überzeugen als etwas mehr Komfort und Umsteigezwang kurz vor dem Ziel mit einer Reisezeitverlängerung von 2-3 Stunden.

Ich habe mal die Preise und Reisezeiten für November in der Businessclass verglichen:
Condor: BER-DWC, 7:10 h, 3000 EUR
Lufthansa: BER-MUC-DXB: 7:45 h: 3208 EUR

Stimmt, beim Direktflug spart man sich das Umsteigen, aber von Preispremium und 2-3 Stunden Reisezeitverlängerung kann keine Rede sein.

Condor A320 und Business-Class 🤔

Zumindest wirbt Condor damit auf der Langstrecke .... und QR wird ja hier gerne gefeiert wenn es um Langstrecke aus BER geht. Oder ist das am Ende gar keine Langstrecke?

"Vollautomatische Liegesitze mit einer Neigung von 170 Grad Liegefläche von über 1,80 Meter in der Schlafposition
Diverse elektrisch einstellbare Sitzpositionen
Individuell höhen- und seitenverstellbare Kopfstütze
Stromanschluss an jedem Sitz
Individuell einstellbare Leselampe
Cocktailtisch auf der Armlehne"

Wenn das mal keine Mogelpackung ist.

Ist es auch:

Es wird von Condor tatsächlich in der A320 eine "C" angeboten, allerdings ist das nicht mal eine Y+ (heutigen Standards), da normale Y Bestuhlung mit freiem Mittelsitz und 74 cm Abstand, für € 3.000,00 (H/Z) eine Unverschämtheit!

Was ist daran denn unverschämt?
Wenn Kunden dieses Produkt für diesen Preis kaufen ist das doch vollkommen in Ordnung! Der Kunde sollte darauf aufmerksam gemacht werden, dass er hier kein Businessclassprodukt erhält wie auf anderen Langstrecken der Condor. Es sei denn, Condor baut die Flugzeuge um und bietet tatsächlich das beworbene Produkt, dann würde das ja doch passen. Aber das wissen wir heute doch noch gar nicht, oder?
Beitrag vom 24.03.2023 - 11:24 Uhr
Usercontrail55
User (4694 Beiträge)
Schon interessant zu beobachten, wie bzw.wohin eine Diskussion über 1 (eine!) neue Flugstrecke von/nach BER ab- bzw. hindriftet😅.

Einer (der mal mehr Strecken aus BER forderte), findet die blöd, es wird Airline- Bashing betrieben, P2P (Langstrecke) erklärt, obwohl Berlin sowas ja eigentlich gar nicht hergibt, Abzockerei bei einer anderen Airline (zu einer völlig anderen Destination) eingebracht.

Das machen wir nur für Sie, damit Sie sich hier zu Hause fühlen. Sie sind doch der Meister ;-)

Sonst haben Sie nichts anders zu tun 🫠?
Nö, im Moment nicht. Ich amüsiere mich. Wie Sie.
Beitrag vom 25.03.2023 - 16:49 Uhr
UserAN
User (27 Beiträge)
Kann es sein, dass ein Lufthansa-Interkontinental-Drehkreuz in der Nähe Berlins sehr viele innerdeutsche Flüge überflüssig machen würde?:) Wäre es möglich, dass es ein "Armutszeugnis" für Deutschland und seinen ehemaligen "Flag-Carrier" ist, dass die "einzige richtige Weltmetropole im deutschsprachigen Raum" noch immer nicht über ein Lufthansa-Interkontinental-Drehkreuz direkt mit der Welt verbunden ist?
Beitrag vom 25.03.2023 - 17:01 Uhr
UserA320Fam
User (1739 Beiträge)
Kann es sein, dass ein Lufthansa-Interkontinental-Drehkreuz in der Nähe Berlins sehr viele innerdeutsche Flüge überflüssig machen würde?:) Wäre es möglich, dass es ein "Armutszeugnis" für Deutschland und seinen ehemaligen "Flag-Carrier" ist, dass die "einzige richtige Weltmetropole im deutschsprachigen Raum" noch immer nicht über ein Lufthansa-Interkontinental-Drehkreuz direkt mit der Welt verbunden ist?

Aus welchem Mustopf sind Sie denn jetzt gekrochen?
Beitrag vom 25.03.2023 - 17:07 Uhr
UserChristian159
User (893 Beiträge)
Kann es sein, dass ein Lufthansa-Interkontinental-Drehkreuz in der Nähe Berlins sehr viele innerdeutsche Flüge überflüssig machen würde?:)

Man müßte quasi gar nicht mehr innerdeutsch fliegen .... wenn ich mir das recht überlege ...

Wäre es möglich, dass es ein "Armutszeugnis" für Deutschland und seinen ehemaligen "Flag-Carrier" ist, dass die "einzige richtige Weltmetropole im deutschsprachigen Raum" noch immer nicht über ein Lufthansa-Interkontinental-Drehkreuz direkt mit der Welt verbunden ist?

Ja, absolut. Aber das ist bestimmt schon in der Planung, man will schließlich nicht für ein "Armutszeugnis" verantwortlich sein,
Warten Sie einfach zwei, drei Monate, dann kommt das bestimmt!

Dieser Beitrag wurde am 25.03.2023 17:07 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »