Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Norse setzt BER-Linie nach Los Angel...

Beitrag 31 - 38 von 38
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 08.10.2022 - 11:32 Uhr
Usercontrail55
User (3588 Beiträge)
Ich finde es bemerkenswert das aus einer Stadt, die ja angeblich kein Potential für Langstrecke hat, täglich (allein NUR NACH LAX - ein wie Sie selber schreiben unattraktiv Ziel, da kein Hub...) ca. 60 PAXe wollen. Völlig unabhängig von FRA, MUC etc.
Ich finde es eher bemerkenswert, dass es selbst ohne Umsteiger ex FRA immerhin noch rund 3 x soviele Passagiere sind, die nach LAX fliegen wollen. Was auch nicht für einen eigenen Flug reichen würde. Das unterstreicht doch eher, wie gering das Potential für die Langstrecke ex Berlin ist.

Könnten Sie für diese Zahl bitte eine Quelle nennen?
Aber er hat Ihnen doch den Link zu der Statistik eingestellt. Da steht alles drin oder haben Sie da noch garnicht reingeschaut ;-)
Zitat "Schauen Sie doch einfach mal selbst nach und informieren mich, wie Sie diese Daten interpretieren würden.
 https://www.destatis.de/DE/Service/Bibliothek/_publikationen-fachserienliste-8.html#_pfjwszo8t
Mache ich, Danke für den Link."
@Christian159 schätzte ca. 40 PAXe täglich. 'Schätzte' weil er keine Quelle hatte.

Ich wäre Ihnen wirklich dankbar, auch im Hinblick auf andere Ziele (die PAX Zahlen dahin würde ich mir dann natürlich selber raussuchen).
Alles in dem Link ;-)

Dieser Beitrag wurde am 08.10.2022 11:54 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.10.2022 - 11:53 Uhr
Usercontrail55
User (3588 Beiträge)
Mir ging und geht es einzig um die Zahl 60 PAXe täglich noch LAX und (jetzt neu) 1000 PAXe täglich nach (nur) Nordamerika.

Und damit um die Tatsache, daß es offensichtlich doch ein gewisses Potential für Langstrecke aus/nach BER gibt, da dort offensichtlich nicht nur 'Billigheimer' leben (wie von einem anderen Foristen behauptet).
Es sagt aber niemand, dass es keine Passagiere gibt. Es sind nur zu wenige und im Vergleich mit anderen Städten weniger. Natürlich gibt es nicht nur Billigheimer, aber im Vergleich mehr als anderswo. Das ist ja nicht schlimm, es spiegelt nur die Realität wieder. Die Kaufkraft in Berlin liegt noch hinter Brandenburg und dem Saarland. Bevor Sie fragen Quelle DeStatis
Ich habe aber eben auch geschrieben, daß deshalb niemand einen Hub aus BER machen wird (könnte eh nur LH sein und die haben Ihre HUBs).

Was passieren könnte (Konjunktiv!), das ähnlich wie Norse, United oder Scoot (Hanain plant wohl auch wieder), vielleicht die eine oder andere ausländische Airline die eine oder andere Langstrecke nach (und dann natürlich auch von) Berlin auflegen könnte (Konjunktiv). Insbesondere auch für touristische Langstrecken (wie früher AB).

Und das könnte dann (erneut Konjunktiv) durchaus zu Lasten der Verkehre über die HUBs gehen.

So das soll es dann, zu diesem Thema, von mir gewesen sein.
Das ist natürlich auch ein Weg, sich aus der Diskussion zu ziehen.


Dieser Beitrag wurde am 08.10.2022 11:56 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.10.2022 - 12:36 Uhr
UserChristian159
User (239 Beiträge)
Ich finde es bemerkenswert das aus einer Stadt, die ja angeblich kein Potential für Langstrecke hat, täglich (allein NUR NACH LAX - ein wie Sie selber schreiben unattraktiv Ziel, da kein Hub...) ca. 60 PAXe wollen. Völlig unabhängig von FRA, MUC etc.
Ich finde es eher bemerkenswert, dass es selbst ohne Umsteiger ex FRA immerhin noch rund 3 x soviele Passagiere sind, die nach LAX fliegen wollen. Was auch nicht für einen eigenen Flug reichen würde. Das unterstreicht doch eher, wie gering das Potential für die Langstrecke ex Berlin ist.

Könnten Sie für diese Zahl bitte eine Quelle nennen?
@Christian159 schätzte ca. 40 PAXe täglich. 'Schätzte' weil er keine Quelle hatte.

Ich habe überhaupt nichts geschätzt, ich habe folgendes gefragt:
Welchen Schluss könnte man daraus ziehen, wenn FRA nur 40 Paxe pro Tag auf LAX hätte?
>
Gut okay, diese Zahl war offensichtlich von Ihnen 'ins Blaue' geschrieben, nur haben Sie diese nunmal ins 'Spiel' gebracht.
Aber geschenkt.

Mir ging und geht es einzig um die Zahl 60 PAXe täglich noch LAX und (jetzt neu) 1000 PAXe täglich nach (nur) Nordamerika.

Nein, Sie haben ganz gezielt gefragt, wie viele Paxe FRA hat.

Und damit um die Tatsache, daß es offensichtlich doch ein gewisses Potential für Langstrecke aus/nach BER gibt, da dort offensichtlich nicht nur 'Billigheimer' leben (wie von einem anderen Foristen behauptet).

Klar hat es Potenzial (genau wie Hamburg oder Stuttgart), aber eben nicht genug für LAX.

Ich habe aber eben auch geschrieben, daß deshalb niemand einen Hub aus BER machen wird (könnte eh nur LH sein und die haben Ihre HUBs).

Was passieren könnte (Konjunktiv!), das ähnlich wie Norse, United oder Scoot (Hanain plant wohl auch wieder), vielleicht die eine oder andere ausländische Airline die eine oder andere Langstrecke nach (und dann natürlich auch von) Berlin auflegen könnte (Konjunktiv). Insbesondere auch für touristische Langstrecken (wie früher AB).

Ja, sofern sie einen Hub anfliegen, aber das ist keine Überraschung.

Und das könnte dann (erneut Konjunktiv) durchaus zu Lasten der Verkehre über die HUBs gehen.

Natürlich würde es das, aber das wäre das gut?

So das soll es dann, zu diesem Thema, von mir gewesen sein.

Das ist klar.
Wünsche Allen ein schönes Wochenende!
Beitrag vom 08.10.2022 - 14:04 Uhr
UserA320Fam
User (1508 Beiträge)
Mir ging und geht es einzig um die Zahl 60 PAXe täglich noch LAX und ...

Ich versteh Sie nicht, mal wieder!
60Paxe nach LAX am Tag. Welches Flugzeug soll da fliegen, wirtschaftlich? Und dann wird das ja eher ein Durchschnittswert sein, also heute 120 und morgen Null...
Man man man, immerwieder diese leidige Diskussion. Ohne HUB an mindestens einem Ende der Route funktionierte das nicht vom BER ...
Beitrag vom 08.10.2022 - 17:30 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1140 Beiträge)
Mir ging und geht es einzig um die Zahl 60 PAXe täglich noch LAX und ...

Ich versteh Sie nicht, mal wieder!
60Paxe nach LAX am Tag. Welches Flugzeug soll da fliegen, wirtschaftlich? Und dann wird das ja eher ein Durchschnittswert sein, also heute 120 und morgen Null...

Und ich verstehe nicht, warum Sie mich nicht verstehen. Überhaupt keines!

Wo und wann habe ich denn das geschrieben, das es einen (täglichen) Langstreckenflug von BER nach LAX geben sollte!?

Man man man, immerwieder diese leidige Diskussion. Ohne HUB an mindestens einem Ende der Route funktionierte das nicht vom BER ... .

Wo habe ich das ausdrücklich bezweifelt?

Ich habe lediglich geschrieben, dass es denkbar ist, daß ähnlich Scoot, United und Delta es zukünftig vielleicht noch die eine oder andere Airline geben könnte die einen,nicht unbedingt täglichen, Langstreckenflug NACH BER (und dann wieder zurück) anbieten könnte.
Gerade für touristische Fernziele ist das durchaus denkbar Und könnte sich rechnen.


Schauen Sie meinen ersten Beitrag an!

Ich war danach ehrlich überrascht, daß es durchschnittlich überhaupt 'soviele' PAXe von Berlin nach LAX gibt, und danach noch mehr von den ca. 1000 täglich (nur) nach Nordamerika, wie @Christian159 schrieb.

Aber ich habe nirgendwo geschrieben das jetzt dadurch aus BER ein HUB werden muss (btw. welche Airline sollte den auch betreiben?).

Deutschland hat, aus historischen Gründen (@FRAHAM hat darauf hingewiesen), mit FRA und MUC zwei funktionierende HUBs. Daran wird sich auf absehbare Zeit auch nichts ändern.

In diesem Zusammenhang aber ein kurzer Ausflug in die Geschichte.

Warum wurde in den zwanziger/dreißiger Jahren (nicht von den Nazis, damit es keine Missverständnisse gibt) Deutschlands größter Flughafen in Berlin (Tempelhof) geplant und gebaut?
Weil Berlin Hauptstadt und auch (ein) wirtschaftliches Zentrum von Deutschland war. Das änderte sich nach dem Ende des 2.WK schlagartig.

Und so entstanden eben nach 1945 die HUBs FRA und MUC (wobei MUC erst so richtig mit dem Umzug von Riem zum jetzigen Standort).

Alle großen Konzerne zogen aus Berlin und Ostdeutschland ab, was zurückblieb wurde entweder von der Sowjetunion als Reparation abgebaut oder von der 'Volkswirtschaft' abgewirtschaftet. Kein Konzern hatte nach der Wende einen Grund nach Berlin oder Ostdeutschland zurückzukehren.

Doch zurück zum Thema.
Ich weiß auch nicht, was @Contrail55 und @Christian159 eigentlich noch von mir wollen? Wie oft soll ich bereits geschriebenes noch wiederholen?

- Berlin hat nicht genügend Kapazität für Langstrecken in alle Welt
- ich bin wirklich überrascht das es überhaupt soviel tägliche Langstrecken Paxe aus Berlin (über die HUBS!!!) gibt
- ich zweifle die bestehenden deutschen HUBs nicht an (und es spielt dabei für mich auch keine Rolle ob nun von FRA täglich 60, 180 oder 1000 direkt Passagiere Langstrecke nach sonstwohin auf der Welt fliegen).
- mich hätte lediglich, rein aus Neugier und nicht um irgendetwas 'zu beweisen' interessiert, wieviel PAXe von FRA nach LAX täglich fliegen (@contrail55: ich vertraue hier, da Sie ja immer auf Destatis verweisen, der Aussage von @Christoph159 der geschrieben hat, das diese Zahl eben nicht für FRA dort zu ermitteln ist, da nicht zwischen Einsteigern und Umsteigern unterschieden wird, sondern nur das finale Ziel erfasst wird).

So ich hoffe nun ist alles geklärt.
Beitrag vom 08.10.2022 - 18:09 Uhr
UserChristian159
User (239 Beiträge)
Mir ging und geht es einzig um die Zahl 60 PAXe täglich noch LAX und ...

Ich versteh Sie nicht, mal wieder!
60Paxe nach LAX am Tag. Welches Flugzeug soll da fliegen, wirtschaftlich? Und dann wird das ja eher ein Durchschnittswert sein, also heute 120 und morgen Null...

Und ich verstehe nicht, warum Sie mich nicht verstehen. Überhaupt keines!

Wo und wann habe ich denn das geschrieben, das es einen (täglichen) Langstreckenflug von BER nach LAX geben sollte!?

Man man man, immerwieder diese leidige Diskussion. Ohne HUB an mindestens einem Ende der Route funktionierte das nicht vom BER ... .

Wo habe ich das ausdrücklich bezweifelt?

Ich habe lediglich geschrieben, dass es denkbar ist, daß ähnlich Scoot, United und Delta es zukünftig vielleicht noch die eine oder andere Airline geben könnte die einen,nicht unbedingt täglichen, Langstreckenflug NACH BER (und dann wieder zurück) anbieten könnte.
Gerade für touristische Fernziele ist das durchaus denkbar Und könnte sich rechnen.


Schauen Sie meinen ersten Beitrag an!

Ich war danach ehrlich überrascht, daß es durchschnittlich überhaupt 'soviele' PAXe von Berlin nach LAX gibt, und danach noch mehr von den ca. 1000 täglich (nur) nach Nordamerika, wie @Christian159 schrieb.

Aber ich habe nirgendwo geschrieben das jetzt dadurch aus BER ein HUB werden muss (btw. welche Airline sollte den auch betreiben?).

Deutschland hat, aus historischen Gründen (@FRAHAM hat darauf hingewiesen), mit FRA und MUC zwei funktionierende HUBs. Daran wird sich auf absehbare Zeit auch nichts ändern.

In diesem Zusammenhang aber ein kurzer Ausflug in die Geschichte.

Warum wurde in den zwanziger/dreißiger Jahren (nicht von den Nazis, damit es keine Missverständnisse gibt) Deutschlands größter Flughafen in Berlin (Tempelhof) geplant und gebaut?
Weil Berlin Hauptstadt und auch (ein) wirtschaftliches Zentrum von Deutschland war. Das änderte sich nach dem Ende des 2.WK schlagartig.

Und so entstanden eben nach 1945 die HUBs FRA und MUC (wobei MUC erst so richtig mit dem Umzug von Riem zum jetzigen Standort).

Alle großen Konzerne zogen aus Berlin und Ostdeutschland ab, was zurückblieb wurde entweder von der Sowjetunion als Reparation abgebaut oder von der 'Volkswirtschaft' abgewirtschaftet. Kein Konzern hatte nach der Wende einen Grund nach Berlin oder Ostdeutschland zurückzukehren.

Doch zurück zum Thema.
Ich weiß auch nicht, was @Contrail55 und @Christian159 eigentlich noch von mir wollen? Wie oft soll ich bereits geschriebenes noch wiederholen?

Wieso? Ich will doch gar nichts von Ihnen!
Beitrag vom 08.10.2022 - 18:15 Uhr
UserA320Fam
User (1508 Beiträge)
@JordanPensionär
Jetzt hab ich es verstanden. Nun haben Sie die Richtubg Ihrer Überraschung auch deutlich formuliert. Für mich klang es erst so als wären Sie der Meinung 60 Paxe würden eine LS rechtfertigen.
Beitrag vom 08.10.2022 - 18:29 Uhr
Usercontrail55
User (3588 Beiträge)
Doch zurück zum Thema.
Ich weiß auch nicht, was @Contrail55 und @Christian159 eigentlich noch von mir wollen? Wie oft soll ich bereits geschriebenes noch wiederholen?
Ich will doch nichts von Ihnen. Sie sagen, Sie finden die 60 bemerkenswert viel, ich sage, ich finde sie im Vergleich zu anderen Städten bemerkenswert wenig.

1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »