Community / / Condor will Antrag auf neue Staatshi...

Beitrag 16 - 21 von 21
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 18.03.2020 - 21:00 Uhr
UserJoachimE
User (460 Beiträge)
@Maikind Ich hatte noch nie Probleme die Entschädigung für Verspätungen von der Bahn zu bekommen ...
Beitrag vom 18.03.2020 - 23:28 Uhr
UserDebaser
User (387 Beiträge)
Sag mal Maverick85, kann das sein dass du Ex-Condorianer bist, aber man hat dich rausgeschmissen..??? Oder hast Du Angst, das man Geld von deinem Gehaltskonto für die Condor-Rettung abbucht....??!! Mach Dich mal locker.... Da gibt es ganz andere Läden in Deutschland, die ihren Kunden keine Entschädigungen Zahlen..... Fahr mal mit der Bahn....

Sie sind neu hier im Forum, deswegen sei Ihnen erstmal verziehen - aber bitte machen Sie sich klar, daß wir einen solchen Ton hier weder pflegen noch dulden. Es gibt andere Foren, wo man amtlich pöbeln kann - hier ist das aber nicht üblich, und wir sind nicht bereit, daran etwas zu ändern. Bleiben Sie also gefälligst sachlich, wenn Sie hier kommentieren. Andere User zu beschimpfen, anzugreifen oder zu diffamieren, geht gar nicht.

Wenn Sie die Meinung von Maverick85 nicht teilen, ist das vollkommen legitim. Aber bitte widerlegen Sie seine Argumente oder erklären Sie, warum Sie seine Äußerungen falsch, unangemessen oder übertrieben finden und erklären Sie warum. Sie wollen doch, daß Ihre Kommentare ernstgenommen werden - so erreichen Sie das nicht.

Modhinweis
--------------
@Debaser
Danke für Unterstützung. der von Ihnen angesprochene Beitrag wurde gelöscht.
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2020 01:22 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.03.2020 - 10:58 Uhr
Usersystemchef
User (215 Beiträge)
ich verstehe generell die ganzen Staatshilfen nicht. Wir haben uns als Staat für die freie Marktwirtschaft entschieden. Wenn eine Airline am Markt bisher zu billig angeboten hat und deshalb keine Rücklagen hat geht sie pleite, einfache Regel im Kapitalismus.
Mal abgesehen davon, dass alle von Umweltschutz reden, aber bei jeder Krise Millionen in die Fluggesellschaften gepumpt wird.
Aktuell betrifft die Krise alle Unternehmen, also sollten Staatshilfen auch auf alle Firmen gleichermaßen vertelit werden.
Beitrag vom 19.03.2020 - 11:34 Uhr
Userchris7891
User (809 Beiträge)
ich verstehe generell die ganzen Staatshilfen nicht. Wir haben uns als Staat für die freie Marktwirtschaft entschieden. Wenn eine Airline am Markt bisher zu billig angeboten hat und deshalb keine Rücklagen hat geht sie pleite, einfache Regel im Kapitalismus.
Mal abgesehen davon, dass alle von Umweltschutz reden, aber bei jeder Krise Millionen in die Fluggesellschaften gepumpt wird.
Aktuell betrifft die Krise alle Unternehmen, also sollten Staatshilfen auch auf alle Firmen gleichermaßen vertelit werden.

Wir haben eine soziale Marktwirtschaft.

Jetzt ist an der Zeit, dass der Staat der Mrd. € an Steuern angehäuft etwas zurückgibt u d zwar an alle. Das kann sich Deutschland leisten. Andere Nationen nicht.
Beitrag vom 19.03.2020 - 12:01 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1685 Beiträge)

Jetzt ist an der Zeit, dass der Staat der Mrd. € an Steuern angehäuft etwas zurückgibt u d zwar an alle. Das kann sich Deutschland leisten. Andere Nationen nicht.

Wo liegt denn der Haufen? Sämtliche Überschüsse gingen in die Tilgung bestehender Kredite. Von "Steuern anhäufen" kann da nicht die Rede sein.

Aber ja, wir sind durch die konsequente Finanzpolitik der letzten Jahre jetzt in einer Position, in der wir ohne größere Probleme neue Kredite aufnehmen können.
Beitrag vom 19.03.2020 - 14:57 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
ich verstehe generell die ganzen Staatshilfen nicht. Wir haben uns als Staat für die freie Marktwirtschaft entschieden. Wenn eine Airline am Markt bisher zu billig angeboten hat und deshalb keine Rücklagen hat geht sie pleite, einfache Regel im Kapitalismus.

Aber Sie sehen ja, dass selbst das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, das sich ja der Marktwirtschaft ohne "sozial" verschrieben hat, in dieser Krise anders agiert. Von Italien wollen wir gar nicht sprechen ...

Mal abgesehen davon, dass alle von Umweltschutz reden, aber bei jeder Krise Millionen in die Fluggesellschaften gepumpt wird.

Weil in einer globalisierten Welt Luftverkehr anscheinend essenziell ist.

Aktuell betrifft die Krise alle Unternehmen, also sollten Staatshilfen auch auf alle Firmen gleichermaßen vertelit werden.

Die amerikanischen Airlines fordern 50 Mrd. USD. Wieviel sollten dann ihrer Meinung nach Condor, Tuifly, Private Wings, Lufthansa etc. bekommen?
1 | 2 | « zurück | weiter »