Atlas Air
Älter als 7 Tage  

British Airways gibt drei geleaste 747-8-Frachter vorzeitig zurück

British Airways Cargo Boeing 747-8F
British Airways Cargo Boeing 747-8F, © Flughafen Köln-Bonn GmbH

Verwandte Themen

LONDON - Die zu IAG Cargo gehörende British Airways wird im Rahmen eines Strategiewechsels auf eigene Frachtflugzeuge verzichten. Künftig soll die Fracht nur noch unterflur in Passagierflugzeugen transportiert werden. Damit kehren drei Boeing 747-8F im Frühjahr vorzeitig an den Leasinggeber Atlas Air zurück. British Airways werde die drei Frachtjumbos im April an Global Supply Systems (GSS) zurückgeben, teilte deren Konzernmutter Atlas Air mit.

Ab dem 1. Mai befördert IAG Cargo ihre Fracht nur noch in den Unterdecks von Passagierflugzeugen von British Airways und Iberia und betreibt keine eigenen Vollfrachter mehr. Nur noch zwischen London und Hongkong wird Qatar Airways künftig fünf wöchentliche Flüge mit ihren 777-Frachtern im Auftrag von IAG Cargo durchführen.

GSS will nun neue Leasingnehmer für die drei Frachtjumbos suchen. Für den vorzeitigen Ausstieg aus dem Leasingvertrag hat BA eine Zusatzgebühr an GSS entrichtet.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Flughafen Köln-Bonn | 22.01.2014 12:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 22.01.2014 - 17:28 Uhr
Wenn ich mich recht entsinne hätten die 748 bis 2016 bei BA bleiben sollen.
Auch wenn Boeing mit der 748 sicher nicht verantwortlich ist, so dürften 3 ungenutzte Leasingmaschinen weiteren Druck auf die FAL machen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden