Airbus Beluga XL
Älter als 7 Tage  

Startschuss für den neuen Großtransporter

Airbus Beluga XL
Airbus Beluga XL, © Airbus

Airbus Beluga XL

Länge
63,1 Meter
Höhe
18,9 Meter
Rumpfdurchmesser
8,8 Meter
Spannweite
60,3 Meter
Triebwerk
Rolls-Royce Trent 700
MTOW
227 Tonnen
Reichweite
2.200 NM bei Maximalzuladung (53 Tonnen)
TOULOUSE - Das Programm zum Bau eines neuen Airbus-Transporters mit der Bezeichnung Beluga XL hat das Ende der Konzeptphase erreicht. Jetzt kann der Bau beginnen. Die jüngsten Prüfungen haben ergeben, dass das Projekt tragfähig ist und jetzt mit der detaillierten Konstruktion begonnen werden kann.

In weniger als einem Jahr nach dem Programmstart wurde die Konzeption mit allen geplanten Zulieferern festgezurrt. Jetzt kann man vom Beginn der Fertigung in zwei Jahren ausgehen.

Die Beschaffung der Beluga XL wurde wegen der größeren Bauteile der A350XWB sowie wegen der generell erhöhten Fertigungsraten aller Muster notwendig. Der Transporter basiert auf dem Frachter A330-200, weshalb sehr viele Baugruppen dieses Flugzeuges verwendet werden können.

Als Triebwerke sind zwei Rolls-Royce Trent 700 vorgesehen. Insgesamt werden fünf Maschinen gebaut, deren erste 2019 bei Airbus Transport International in Dienst gestellt werden wird.

© FLUG REVUE - Matthias Gründer | Abb.: Airbus | 17.09.2015 19:14

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.09.2015 - 01:08 Uhr
Bei der "neuen" Beluga geht es nur darum die "alten" zu ersetzen. Diese A300-600 B4 ST kommen langsam einfach in die Jahre ...

Beluga 1 F-GSTA MSN 0655 21 Jahre
Beluga 2 F-GSTB MSN 0751 20 Jahre
Beluga 3 F-GSTC MSN 0765 19 Jahre
Beluga 4 F-GSTD MSN 0776 17 Jahre
Beluga 5 F-GSTF MSN 0796 15 Jahre

Ein transkontinentaler Einsatz nach US (Mobile/KBFM) oder China (Tianjin/ZBTJ) für die neuen Belugas A330-200xx ist nicht vorgesehen.
Dafür ist die Taktrate in der aktuellen Produktion einfach zu gering. Der Seeweg für den Transport nach Tianjin wird intern auf 6 Wochen gerechnet. Da rechnet sich logischerweise einfach der Seeweg. Die Dauer für den Seeweg nach Mobile ist mir gerade nicht bekannt.

Dieser Beitrag wurde am 19.09.2015 01:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.09.2015 - 16:57 Uhr
@ OBI: So hat man es kuerzlich erst in einer Aussendung von Airbus vernehmen koennen. Die Ruempfe und sonstige Teile sollen per Schiff nach Mobile kommen. Dauert zwar, und kostet, aber kommt unter'm Strich weitaus guenstiger, weil die Standortkosten in Mobile wohl auch sehr erschwinglich sein sollen.

Ist ein Schiffstransport teuer? Ich könnte mir vorstellen, dass das trotzdem Entfernung nicht viel teurer kommt als Lufttransport zwischen europäischen Standorten. Ist halt weniger schnell, da man sicherlich mehr auf ein Schiff packt als in ein Flugzeug und daher mehr Teile produziert werden müssen, bis der Dampfer in See sticht

Flugzeug erlaubt in BRE und HAM eine nahtlose Logistik. Der Beluga hat etliche Flüge am Tag - teilweise sollen ja die Fertigungsraten noch erhöht werden. Das entscheidende Argument für den Flug ist die Zeit und damit die erhöhte Produktivität. Zumindest für die Flüge innerhalb EUs
Beitrag vom 18.09.2015 - 13:04 Uhr
@ OBI: So hat man es kuerzlich erst in einer Aussendung von Airbus vernehmen koennen. Die Ruempfe und sonstige Teile sollen per Schiff nach Mobile kommen. Dauert zwar, und kostet, aber kommt unter'm Strich weitaus guenstiger, weil die Standortkosten in Mobile wohl auch sehr erschwinglich sein sollen.

Ist ein Schiffstransport teuer? Ich könnte mir vorstellen, dass das trotzdem Entfernung nicht viel teurer kommt als Lufttransport zwischen europäischen Standorten. Ist halt weniger schnell, da man sicherlich mehr auf ein Schiff packt als in ein Flugzeug und daher mehr Teile produziert werden müssen, bis der Dampfer in See sticht


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden