Langversion für HKG-IAD
Vor 6 Tagen

Cathay Pacific erhält ersten Airbus A350-1000

Cathay Pacific Airbus A350-1000
Cathay Pacific Airbus A350-1000, © Airbus

Verwandte Themen

HONGKONG - Airbus bereitet die nächste Auslieferung einer A350-1000 vor. Cathay Pacific wird nach Qatar Airways die zweite Airline, die ihre Flotte mit dem langen Modell verstärkt. Für den Überführungsflug am 19. Juni von Toulouse nach Hongkong will die Fluggesellschaft Biotreibstoff tanken.

Seit zwei Jahren setzt Cathay Pacific die neuen Airbus Zweistrahler in ihrem Netz ein und verfügt inzwischen über 22 A350-900. Neben sechs weiteren A350-900 wird Airbus - verteilt über die nächsten vier Jahre - insgesamt zwanzig A350-1000 an das Oneworld-Mitglied liefern.

Nach der ersten Übernahme einer A350-1000 im Juni "stehen 2018 noch sieben weitere Flugzeuge zur Auslieferung an", teilte Cathay Pacific mit.

Cathay Pacific richtet die längere Kabine für 334 Passagiere ein, das sind 54 Sitze mehr als an Bord der A350-900. Die Business Class vergrößert sich gegenüber dem Basismodell von 38 auf 46 Sitze, die Premium Economy von 28 auf 32 Sitze und die reguläre Economy Class von 214 auf 256 Sitze.

Theoretisch sind an Bord einer A350-1000 bis zu 400 Sitze möglich. Qatar Airways hat es in ihrem Flugzeug bei 46 QSuite Business Class-Abteilen und 281 Economy-Sitzen belassen.

Cathay Pacific trägt die erste A350-1000 (MSN118) als B-LXA ins Register ein. Ab September wird das Flugzeug reguläre Langstreckenflüge zwischen Hongkong und Washington D.C. aufnehmen. Der Neuanflug nach Dulles ist dann mit 8.153 Meilen die längste Verbindung im Netz der Airline.

Airline stiftet erste Boeing 777

Bis 2024 erneuert Cathay Pacific ihre Flotte mit 79 Flugzeugen von Airbus und Boeing. Die Airline erwartet unter anderem 32 Airbus A321neo und 21 Boeing 777-9. Zeitgleich trennt sich Cathay Pacific von älterem Gerät und stiftete im Mai die erste je gebaute Boeing 777 WA001 dem Museum of Flight in Seattle.

In ihrem A350-Auftrag hatte Cathay Pacific erst im September 2017 mit Airbus ein "Downgrade" von sechs A350-1000 auf A350-900 vereinbart und so nach Preisliste 288 Millionen US-Dollar gespart. Zudem werden sechs A350-1000 statt 2020 erst 2021 an Cathay Pacific geliefert.
© aero.de | Abb.: Cathay Pacific | 12.06.2018 08:09

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.06.2018 - 20:09 Uhr
Etwas verwirrend, dass im Text die Distanz in Landmeilen angegeben wird. 8153nm wären nämlich ein gutes Stück außerhalb der Reichweite.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 05/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden