Flotten
Älter als 7 Tage  

Hifly bringt ihre erste A380 nach Malta

Hifly Airbus A380
Hifly Airbus A380, © Hifly

Verwandte Themen

SINGAPUR - Der erste Airbus A380 von Hifly ist am Mittwoch aus Singapur über Abu Dhabi nach Malta geflogen. Dort ist die frühere 9V-SKC nun als 9H-MIP für Hifly Malta registriert, die maltesische Tochter der portugiesischen Hifly.

Das frühere Singapore-Airlines-Flugzeug, Werknummer MSN006, legte die Überführungsstrecke völlig weiß lackiert zurück undlandete am Mittwoch, bereits mit neuer maltesischer Registrierung, auf Maltas Landebahn 13. Als nächstes dürfte die Umlackierung im von Hifly angekündigten Farbschema anstehen.

Angeblich könnte sich der Jet in seinen neuen Farben dann möglicherweise schon auf der im Juli stattfindenden Farnborough Air Show zeigen.

Hifly hat die Übernahme bisher nur allgemein für dieses Jahr angekündigt, bereitet aber im Hintergrund die Betriebsaufnahme mit Pilotenschulungen und IT-Ertüchtigung bereits konkret vor.

Als aktuelle Bestuhlung der A380 nennt Hifly 471 Sitze im Layout des bisherigen Betreibers Singapore Airlines: zwölf in der Ersten Klasse, 60 in der Business Class und 399 in der Economy Class. Das Bordunterhaltungssystem ist ein Panasonic CX2. Für das Jahr 2019 hat Hifly die Übernahme einer zweiten A380 in Aussicht gestellt.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | 05.07.2018 10:25

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.07.2018 - 13:04 Uhr
Schön, dass jetzt eine A380 doch einen neuen Betreiber gefunden hat.

Es scheint so zu kommen wie viele vorausgesagt haben: die ersten beiden A380s werden für Ersatzteile ausgeschlachtet aber zumindest SIAs dritter A380 geht wieder in die Luft.

HiFly wird A380-Betreiber Nummer 14.

Dieser Beitrag wurde am 05.07.2018 13:04 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden