Airlines
Älter als 7 Tage

Norwegian will unabhängiger vom Wet-Lease werden

Hi Fly Airbus A380
Hi Fly Airbus A380, © Airbus

Verwandte Themen

OSLO - Norwegian stopfte Löcher im Flugplan 2018 mit Wet-Lease-Flugzeugen bis hin zu einem Airbus A380 von Hi Fly. Nächstes Jahr will die Airline unabhängiger von Flugpartnern werden.

"Wir versuchen, unsere Wet-Lease-Flotte so schnell wie möglich abzubauen", sagte Norwegian-Chef Björn Kjos vor Investoren. Die Anmietung fremder Flugzeuge "war nicht nur teuer, sondern hat auch unserer Marke geschadet".

Probleme mit dem Rolls-Royce-Triebwerk Trent 1000 blockierten im Sommer 2018 zahlreiche Boeing 787-9 von Norwegian. Um Flüge dennoch durchzuführen, wich Norwegian auf Airbus A330-200 und Boeing 777-200 der Charterfirmen Wamos Air, EuroAtlantic und Privilige Style aus.

Auf Flügen zwischen London und New York setzte Norwegian zeitweise sogar den Airbus A380 von Hi Fly ein, der noch immer mit der kommoden Kabineneinrichtung seines Vorbetreibers Singapore Airlines ausgestattet ist.
© dpa-AFX, aero.de | 26.10.2018 11:19


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden