Flugbegleiter
Älter als 7 Tage

Lufthansa will Ufo an Tarifverträgen festhalten

Lufthansa Airbus A350-900 Economy Class
Lufthansa Airbus A350-900 Economy Class, © aero.de

Verwandte Themen

FRANKFURT - Bei der Lufthansa spitzt sich der Konflikt mit der Flugbegleitergewerkschaft Ufo zu. Deren Vorsitzender Nicoley Baublies hat der Fluggesellschaft bereits drei Monate vor Ende der Friedenspflicht mit einem Streik des Kabinenpersonals im Sommer gedroht. Lufthansa hält gegen.

Der Gewerkschafter sagte dem Magazin "Focus": "Nach dem 30. Juni sind die Tarifverträge zur Vergütung und zu den Arbeitsbedingungen offen. Wenn sich die totale Verweigerungshaltung der Lufthansa bis dahin nicht deutlich verbessert, läuft alles auf einen massiven Streik des Kabinenpersonals gegen die LH hinaus."

Lufthansa erkennt die in der vergangenen Woche erklärten und von Baublies unterschriebenen Kündigungen der Tarifverträge nicht an. Es sei nicht klar, ob bei den Kündigungen alle formalen Kriterien erfüllt seien, erklärte eine Sprecherin am Freitag in Frankfurt.

Die Tarifverträge hätten daher weiterhin Bestand, und die Frage nach Streiks stelle sich derzeit nicht. Schließlich dauere die Friedenspflicht bei bestehenden Tarifverträgen an.

Insbesondere wird die Funktion von Baublies als Vorsitzender der Kabinengewerkschaft mit rund 30.000 Mitgliedern angezweifelt. Im Register des Amtsgerichts Darmstadt sei Alexander Behrens vermerkt, heißt es im Konzern. Der frühere Ufo-Chef hatte sein Amt im Oktober aus gesundheitlichen Gründen abgegeben, war aber im Vorstand geblieben.

Die Ufo selbst nennt wieder Baublies als Vorsitzenden. In der Gewerkschaft tobt seit Monaten ein Machtkampf. Gegen nicht genannte Verantwortliche läuft zudem ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Untreue.

Lufthansa verweist zudem auf den bis Ende 2023 gültigen Tarifvertrag zur Konfliktvermeidung, den die Ufo 2016 unterschrieben habe. Darin seien exakte Schlichtungsverfahren und Umfänge möglicher Warnstreiks verbindlich festgelegt.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Lufthansa | 29.03.2019 10:48

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 29.03.2019 - 19:39 Uhr
@sf260
Ich bin selbstständig !!!
Und Gottseidank habe ich mich in über 25 Jahren ohne so ne doof Gewerkschaft mit ihnen einigen können. Einige Mitarbeiter sind bereits über 20 ! Jahre bei mir.
Wie gesagt ich meide diesen Streikladen wo ich kann und selbige Anweisung haben auch meine Mitarbeiter. Das einzige was für Lg spricht ist die Sicherheit.
Ansonsten unfreundliches Personal, schlechter Service vom essen reden wir mal nicht ...Langstrecke nur mit Emirates und co.

Woher wissen Sie das alles, wenn Sie LH doch meiden?
Beitrag vom 29.03.2019 - 18:58 Uhr
@sg260
Übrigens haben ja wohl damals beide Parteien unterschrieben !!!!

Die Mitarbeiter bekommen ihr Gehalt für Ihre Arbeit...tragen keinerlei Unternehmerisches Risiko.... wieso denken die das sie Anspruch auf ne Gewinnbeteiligung haben ohne das sie Anteile besitzen ???
Und das für den miesepeterigen Dienst den viele verrichten ???
Geht so ein Laden pleite gibts für die noch Insolvenzgeld .... also wenn einem der Job nicht gefällt... dann sucht man sich nen anderen und verhandelt neu ... wenn Lh dann zu viele ma verliert dann kommt von Lg nen Angebot ....Streik schädigt den Ruf der Firma und koste das Unternehmen dann Millionen .... das ist aus meiner Sicht ( nicht in jedem Fall ) böswillige Schädigung des Arbeitgebers
Beitrag vom 29.03.2019 - 18:50 Uhr
@sf260
Ich bin selbstständig !!!
Und Gottseidank habe ich mich in über 25 Jahren ohne so ne doof Gewerkschaft mit ihnen einigen können. Einige Mitarbeiter sind bereits über 20 ! Jahre bei mir.
Wie gesagt ich meide diesen Streikladen wo ich kann und selbige Anweisung haben auch meine Mitarbeiter. Das einzige was für Lg spricht ist die Sicherheit.
Ansonsten unfreundliches Personal, schlechter Service vom essen reden wir mal nicht ...Langstrecke nur mit Emirates und co.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 07/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden