Unfall
Älter als 7 Tage

Elf Tote bei King-Air-Absturz auf Hawaii

WASHINGTON - Der Absturz einer Beechcraft 65-A90 King Air auf Hawaii hat Behörden zufolge elf Menschen an Bord das Leben gekostet.

Die zweimotorige Maschine sei im Norden der Insel Oahu nahe einem Flugplatz aus noch unbekannter Ursache zu Boden gegangen, teilte die Verkehrsbehörde des US-Staates Hawaii - Hawaii DOT - am Freitagabend (Ortszeit) mit. An Bord seien Mitarbeiter sowie Kunden einer Firma gewesen, die Tandem-Fallschirmsprünge anbietet. Die Behörden untersuchten die Absturzursache.

"In meinen 40 Jahren als Feuerwehrmann hier auf Hawaii ist dies das schlimmste Flugzeugunglück, das wir hier hatten", zitierte ein lokaler Tochtersender von NBC den Chef der Feuerwehr, Manuel Neves. Die Maschine war nahe dem Flugplatz Dillingham Airfield abgestürzt und gehörte zum Oahu Parachute Center. Weitere Details gab es zunächst nicht.

King-Air-Absturz am 21.06.2019 auf Hawaii, © Hawaii Aviation / Twitter


Auf Oahu liegt Hawaiis Hauptstadt Honolulu. Die größte Insel des Archipels im Pazifik heißt Hawaii, Einwohner nennen sie auch "Big Island" (Große Insel). Die Inselkette ist fast 4000 Kilometer von der Westküste der USA entfernt.
© dpa, aero.de | 22.06.2019 13:49


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden