Flug ET357
Älter als 7 Tage

Startunfall im Südsudan

JUBA - Eine Turboprop von Ethiopian Airlines ist beim Startlauf in Juba (Südsudan) verunfallt. Es kamen keine Menschen zu Schaden.

Die Dash 8 ET-AQC schaffte es nicht in die Luft: beim Start rollte das Flugzeug über das Pistenende hinaus und blieb im Gras stecken. Fahrwerk, Tragflächen, Propeller und Rumpf sind zwar schwer in Mitleidenschaft gezogen, die 21 Insassen des Flugs nach Addis Abeba konnten die Maschine nach Angaben von Ethiopian Airlines aber unverletzt verlassen.

Startunfall bei Ethiopian Airlines, © TSL

Trümmer des linken Propellers sollen die Kabinenwand durchschlagen haben. Noch ist nicht klar, weshalb das Flugzeug verunfallte. Beim Startlauf soll am Flughafen von Juba Starkregen niedergegangen sein.

Diese Meldung basiert auf Informationen des Dienstes "The Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | 10.12.2019 22:44


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden