Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Boeing und FAA schließen 737-Max-Zertifizierungsflüge ab

Boeing 737 MAX - Erstflug am 29. Januar 2016
Boeing 737 MAX - Erstflug am 29. Januar 2016, © The Boeing Company

Verwandte Themen

SEATTLE / WASHINGTON - Die heiße Testphase zur Wiederzulassung von Boeings nach zwei Abstürzen mit Startverboten belegten Krisenflieger 737 Max ist abgeschlossen. Die US-Luftfahrtaufsicht FAA teilte am Mittwoch (Ortszeit) mit, dass die dreitägigen Zertifizierungsflüge beendet worden seien.

Damit sei ein wichtiger Meilenstein erreicht, allerdings blieben noch eine Reihe weiterer Hürden, wie etwa die Auswertung der Flugdaten. Das Startverbot werde nur aufgehoben, wenn die Sicherheitsexperten der FAA überzeugt seien, dass die Maschine alle Standards erfüllt, betonte die Behörde.

Boeings meistverkaufter Flugzeugtyp 737 Max war im März 2019 im Zuge von zwei Abstürzen aus dem Verkehr gezogen worden. Als Hauptursache der Unglücke gilt ein fehlerhaftes Steuerungsprogramm.

Boeing hatte die Probleme mit dieser Software eigentlich längst behoben haben wollen, stattdessen kamen jedoch etliche neue Mängel hinzu. So dauerte es über ein Jahr, bis die FAA die entscheidende Phase der Zertifizierung einläutete. Wenn nun alles glatt geht, könnte die 737 Max in den kommenden Monaten wieder zugelassen werden.
© dpa-AFX | 02.07.2020 05:26

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.07.2020 - 14:50 Uhr
Zumindest am ersten Tag der Flüge wurde (lt. FR24) eine 737Max-7 geflogen. Muß die erneute Zertifizierung auch auf MAX-8, -9, -10 erfolgen? Oder reicht es aus wenn die MAX-7 sich jetzt fliegen lässt gem. FAA-Anforderungen?

Kommt wahrscheinlich auf die Unterschiede in der Steuerung zwischen den Systemen an. Grundsätzlich macht die -7 als Testobjekt schon Sinn, weil hier das Pitch-Up Moment, dem das MCAS ja entgegenwirken soll am stärksten ist.
Beitrag vom 02.07.2020 - 13:30 Uhr
Zumindest am ersten Tag der Flüge wurde (lt. FR24) eine 737Max-7 geflogen. Muß die erneute Zertifizierung auch auf MAX-8, -9, -10 erfolgen? Oder reicht es aus wenn die MAX-7 sich jetzt fliegen lässt gem. FAA-Anforderungen?
Beitrag vom 02.07.2020 - 13:09 Uhr
Wartet da schon der nächste Problemkandidat auf die FAA: https://www.telegraph.co.uk/business/2020/01/18/staff-emails-claim-boeing-777x-shares-max-problem/

Dieser Beitrag wurde am 02.07.2020 13:10 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden