Strenge Vorschriften in Irland
Älter als 7 Tage

Aer Lingus will Transatlantikverkehr nach UK verlegen

Air Lingus A321LR
Air Lingus A321LR, © Air Lingus

Verwandte Themen

SHANNON - Das IAG-Management erwägt, zwei A321LR von Shannon nach Edinburgh oder Manchester zu verlegen - und damit den strengen Auflagen der irischen Regierung für Nordamerika-Flüge zu entgehen.

Wie die "Irish Times" berichtet, sind sich Regierung und Airline seit März nicht grün geworden, wie der Transatlantikverkehr wieder aufgenommen werden könnte: seit März stehen die beiden Aer Lingus A321LR am Boden.

Interesse an den Fliegern fehlt dabei nicht. Laut dem Bericht haben neben Edinburgh und Manchester noch vier weitere Flughäfen an einer Ausschreibung teilgenommen, die Konditionen für eine temporäre Stationierung der Flugzeuge für drei Jahre mit Flügen nach Boston und New York einholen soll.

Aer Lingus ist indes nicht die einzige Airline, die mit den strengen Corona-Regeln der irischen Regierung zu kämpfen hat. Ryanair-Chef Michale O'Leary kündigte im August an, sie vor Gericht anzufechten.
© aero.de (boa) | 01.09.2020 09:50


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden