Langstrecken
Älter als 7 Tage

Niederlande erlauben KLM-Crews Schnelltest bei Rückkehr

KLM Boeing 787-9
KLM Boeing 787-9, © KLM

Verwandte Themen

AMSTERDAM - Neue Einreisebestimmungen stellten Langstreckenflüge bei KLM in Frage. Ausnahmen für Flugbesatzungen sorgen jetzt für Klarheit.

Die Niederlande verschärfen aus Sorge vor Corona-Mutationen Einreiseauflagen - neben einem negativen PCR-Test müssen sich Flugpassagiere aus Risikogebieten unmittelbar vor Boarding einem Schnelltest unterziehen.

Das erweiterte Testprotokoll sollte anfänglich auch für Crews gelten und hätte KLM in der Praxis vor Probleme gestellt - was, wenn der Schnelltest bei einem Flugbegleiter oder Piloten Minuten vor Abflug positiv ausfällt? Die Airline hatte daher vergangene Woche eine Komplettaussetzung des Langstreckenbetriebs beschlossen.

Dank einer Ausnahmeregelung wird es soweit nicht kommen. Flugbesatzungen werden jetzt vor dem Abflug in Amsterdam und erst bei Wiedereinreise per Schnellabstrich getestet, teilte KLM am Samstag mit. "Die Regierung hat zu erkennen gegeben, dass dieses Vorgehen mit den neuen Regelungen vereinbar ist", heißt es in der Stellungnahme.

Passagierflüge nach Großbritannien, Südafrika und Südamerika sind hingegen abgesagt - für diese Weltregionen gilt in den Niederlanden ein generelles Einreiseverbot. Frachtflüge sind davon nicht betroffen.
© aero.de | 24.01.2021 09:37


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden