Cargo
Älter als 7 Tage

DB Schenker baut globales Luftfrachtnetz aus

Icelandair DB Schenker
Icelandair Boeing 767, © DB Schenker

Verwandte Themen

MÜNCHEN - DB Schenker hat sein globales Luftfrachtnetz ausgebaut. Insgesamt 43 wöchentliche Flüge transportieren so viel Fracht, wie sonst 135 Großraum-Passagierflugzeuge mitnehmen.

Es gibt jetzt sogar Flüge, die Amerika, Europa und Asien direkt verbinden. Für die DB Schenker-Unternehmensgeschichte ist das ein neues Kapitel.

Wegen weltweiter Reisebeschränkungen steht derzeit nur ein Bruchteil der Frachtkapazität zur Verfügung, die normalerweise von Passagierflugzeugen geboten wird. Nur die eine Hälfte aller Luftfrachtsendungen fliegt in einem ausgewiesenen Frachtflieger. Das beeinträchtigt die Luftfracht erheblich.

Deshalb hat DB Schenker seine Luftfrachtkapazitäten deutlich vergrößert. Seit Mitte Januar 2021 führt eine von zwei neuen drei-Kontinente-Verbindungen von Chicago über München nach Tokio und Seoul. In der südkoreanischen Hauptstadt "dreht" das Flugzeug und fliegt über München zurück nach Chicago.

Jede Woche kann DB Schenker auf dieser Relation bis zu 400 Frachttonnen befördern. Die zweite Route zwischen Amerika, Europa und Asien verbindet Indien, Deutschland und die USA. Hier liegen die wöchentlichen Kapazitäten bei 300 Tonnen.

Alle Verbindungen werden mit Vollfrachter-Jets der Typen Boeing 747 und Boeing 777 bedient. Der Flughafen München hat 2020 insgesamt 145.113 Tonnen Luftfracht umgeschlagen. Das waren 56 Prozent weniger als im Vorjahr. Das Passagieraufkommen sank im vergangenen Jahr um fast 77 Prozent.
© aero.de | 27.01.2021 11:35


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden