Neue Aufträge und Stornos
Älter als 7 Tage

Licht und Schatten bei Boeing im März

Turkish Airlines Boeing 737-800 am IGA
Turkish Airlines Boeing 737-800 am IGA, © IGA

Verwandte Themen

SEATTLE - Der Airbus-Rivale hat den zweiten Monat in Folge mehr Bestellungen erhalten. Im März bestellten Fluggesellschaften 196 Maschinen, alle aus der 737-MAX-Familie, wie Boeing am Dienstag mitteilte. Bereinigt um Stornierungen blieben 40 zusätzliche Aufträge in den Büchern stehen.

Allein Alaska Airlines, Southwest Airlines und United stockten die Warteliste von Boeing für die 737 MAX im März um 157 Aufträge auf.

Im gesamten ersten Quartal gingen netto 69 Aufträge bei Boeing ein. Der US-Konzern lieferte mit 77 Maschinen zudem 27 mehr aus als vor einem Jahr. Er schlägt sich damit besser als der Konkurrent Airbus, der unter dem Strich 61 Bestellungen weniger erhalten hatte als vor Jahresfrist. Zeitgleich musste Boeing allerdings zwei bittere Pillen schlucken.

Turkish Airlines plant mit weniger 737 MAX

American Airlines stellt Auslieferungen von 18 737 MAX und 19 787 um bis zu zwei Jahre zurück. Turkish Airlines hat ihren Auftrag für die 737 MAX von 75 auf 25 Flugzeuge zusammengestrichen, von denen Boeing zwölf bereits vor dem Grounding geliefert hatte. Über Optionen kann die Airline den Auftrag im Bedarfsfall bis auf 65 Flugzeuge wieder ausbauen.

Boeing hat im März die seit Oktober 2020 nach Produktionsfehlern unterbrochenen Auslieferungen im Programm 787 wieder aufgenommen.
© Reuters, aero.de | Abb.: American Airlines | 13.04.2021 19:54


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 05/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden