Verkehrsspitzen
Älter als 7 Tage

Frankfurter Flughafen sucht wieder Personal

Fraport
Der dunkle Bereich der Startbahn 18 West in Frankfurt erhält einen neuen Asphaltbelag und eine sparsamere LED-Beleuchtung, © Fraport AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Coronakrise scheint sich am Frankfurter Flughafen dem Ende zuzuneigen: Betreiber Fraport sucht aktuell neue Arbeitskräfte für die Bodenverkehrsdienste.

Grund seien unerwartete und schwer planbare Verkehrsspitzen im Sommer-Reiseverkehr, berichtete am Freitag eine Unternehmenssprecherin.

Zu bestimmten Uhrzeiten müsse am größten deutschen Flughafen ähnlich viel Verkehr wie im Rekordjahr 2019 abgewickelt werden, obwohl das Gesamtaufkommen der Passagiere nach wie vor erst 30 bis 40 Prozent des Vorkrisen-Niveaus erreiche.

Gesucht werde für die Tochter FraGround eine niedrige dreistellige Zahl von Mitarbeitern für das "Ground Handling". Dazu gehören unter anderem die Gepäckdienste und die Bereitstellung von Gerät am Flugzeug.

Insgesamt arbeiten in dem Bereich bei der FraGround und der Stammgesellschaft Fraport rund 6.300 Beschäftigte. In den operativen Bereichen seien nahezu alle Kräfte aus der Kurzarbeit zurückgeholt worden, berichtete die Sprecherin. Zuerst sollen nun Leute angesprochen werden, deren Zeitverträge in der Coronakrise nicht verlängert worden waren. Fraport schaltet dazu sogar Rundfunk-Spots.
© dpa-AFX | 02.07.2021 09:58


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden