Neue Sprinter-Linien
Älter als 7 Tage

Bahn will mehr Inlandsflüge ersetzen

ICE
ICE, © Deutsche Bahn

Verwandte Themen

BERLIN - Mit zusätzlichen Sprinter-Verbindungen will die Bahn von Mitte Dezember an innerdeutschen Flugangeboten Konkurrenz machen. Zwischen Berlin und Köln etwa fahren dann Sprinter drei mal täglich in unter vier Stunden und damit bis zu eine halbe Stunde schneller als bisher, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Schneller geht es demnach auch auf der Strecke Düsseldorf-Köln-München und morgens von Hamburg zum Frankfurter Flughafen. Zwischen Berlin und München soll es neue Sprinter am Abend geben.

Auf acht der zehn stärksten innerdeutschen Flugstrecken gebe es mit den Sprinterzügen eine schnelle und umweltfreundliche Alternative, warb die Bahn. Ein ICE mit 13 Wagen könne fünf mal so viele Menschen befördern wie ein Mittelstreckenflugzeug.

Auf der Linie München-Stuttgart-Frankfurt Flughafen-Köln-Dortmund-Hamburg sollen nur noch diese extra-langen Züge fahren; die Bahn erhält derzeit alle drei Wochen einen neuen davon.

Neu im Fahrplan 2022, der ab 12. Dezember dieses Jahres gilt, ist die Fernverkehrslinie Dortmund/Münster-Siegen-Frankfurt/Main. Dort sollen doppelstöckige Intercity-Züge fahren. Auf anderen Verbindungen ersetzen ICE-Züge die Intercitys, etwa auf der Strecke Frankfurt/Karlsruhe-Stuttgart-Ulm-München.

Werner Lübberink, der Konzernbevollmächtigte der Bahn für NRW, sieht in den Sprinter-ICE ein starkes Signal für eine grüne Verkehrswende. Denn die schnellen Züge seien auf einer der meistgenutzten innerdeutschen Flugstrecken unterwegs und "ideal für Geschäftsreisende aus Politik und Wirtschaft", sagte der Manager.

Vier-Stunden-Schwelle

Mittelfristig will die Bahn jeden fünften Inlandsflug ersetzen. Dafür darf eine Städteverbindung eine Reisezeit von vier Stunden nicht überschreiten.

Vier Stunden Fahrzeit gelten laut einem Konzeptpapier der Grünen gerade noch als konkurrenzfähig, wenn die Reisekette beim Fliegen ein Zeitbudget von etwas mehr als drei Stunden beansprucht - also mit An- und Abreise zum und vom Flughafen, Einchecken, Sicherheitskontrollen und einem Extra-Zeitpuffer für mögliche Verzögerungen.
© aero.de, dpa-AFX | Abb.: BDL | 07.10.2021 07:27

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.10.2021 - 12:13 Uhr
:D das hängt stark vom Ablauf ab, 4h Stunden später in den Urlaub mit non-stop Flug und Familie, dann gerne spät, aber wenn Fernreise und dann erst um 0:00 ein Trashhotel und morgens um 6:00 weiter, dann doch lieber pünktlich ;)

Dieser Beitrag wurde am 09.10.2021 12:14 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.10.2021 - 12:05 Uhr
Gut möglich, aber wenn die Bahn die Kurzstreckengäste gewinnen will, ich bei der LH bei einem verlorenen Urlaubstag pro PAX 650€ Entschädigung bekomme, bei der Bahn aber viel weniger, dann werde ich nicht mit der Bahn anreisen.
Das steht Ihnen natürlich frei. Jetzt weiß ich nicht was ich Ihnen wünschen soll, pünktlichen Urlaub, verspäteten Urlaub mit Kohle oder verspätete Anreise wegen Wetter. Dann ist der Urlaubstag weg und Geld gibt’s auch keines. Mit der Bahn wäre aber alles gelaufen. 🤔
Beitrag vom 09.10.2021 - 09:32 Uhr
Gut möglich, aber wenn die Bahn die Kurzstreckengäste gewinnen will, ich bei der LH bei einem verlorenen Urlaubstag pro PAX 650€ Entschädigung bekomme, bei der Bahn aber viel weniger, dann werde ich nicht mit der Bahn anreisen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden