Airports
Älter als 7 Tage

Reisezahlen am BER legen zu

Boarding am BER
Boarding am BER, © Anikka Bauer, FBB

Verwandte Themen

SCHÖNEFELD - Am Hauptstadtflughafen BER bleibt die Nachfrage zu Beginn des neuen Jahres verhalten - im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Passagierzahlen aber deutlich erhöht.

Rund 786.000 Fluggäste starteten und landeten in Schönefeld im Januar, wie die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) am Freitag mitteilte. Das waren demnach etwa 300.000 Passagiere weniger als im Dezember. Im Vergleich zum Januar 2021 habe sich die Nachfrage damit aber mehr als verdreifacht.

"Unser Flugbetrieb ist durch Corona weiterhin massiv eingeschränkt", teilte Flughafenchefin Aletta von Massenbach mit. "Allerdings lässt sich gegenüber Januar 2021 feststellen, dass das Jahr deutlich besser anläuft als im ersten Corona-Winter."

Von den Vorkrisen-Zeiten bleiben die Zahlen aber noch weit entfernt. Im Januar 2020, als die Corona-Krise in Deutschland noch ein Randthema war, reisten laut FBB rund 2,25 Millionen Passagiere über die damaligen Flughäfen Schönefeld und Tegel.
© dpa-AFX | 04.02.2022 16:41


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 03/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden