"Handelsblatt"
Älter als 7 Tage

Lufthansa geht bei ITA-Einstieg kaum ins Risiko

ITA Airways Airbus A320
ITA Airways Airbus A320, © ITA Airways

Verwandte Themen

ROM - MSC und Lufthansa werden laut Kreisen am Montag das finale Angebot für ITA einreichen. Lufthansa wird nach Informationen des "Handelsblatt" im Fall eines Zuschlags nur einen geringen Teil des Kaufpreises beisteuern - die Übernahme wird für den Konzern offenbar viel günstiger als erwartet.

MSC und Lufthansa finalisieren ihr Angebot für ITA. Nach Informationen aus Lufthansa-Kreisen wird eine verbindliche Übernahmeofferte pünktlich zum Fristablauf am 23. Mai hinterlegt.

Die Finanzierung werde zum Großteil von MSC übernommen, meldet das "Handelsblatt" am Freitag unter Berufung auf Finanzkreise. Lufthansa werde sich "nur mit wenig eigenem Geld" beteiligen.

"Wir wissen, was wir in Italien machen, keine Sorge", hatte Lufthansa-Chef Carsten Spohr im März im Frankfurt zaudernde Aktionäre beruhigt. Lufthansa will zunächst nur einen Minderheitsanteil an der Alitalia-Nachfolgerin zeichnen.

Neben Lufthansa und MSC wird auch das Gespann aus Air France-KLM und Delta ein Gebot für ITA abgeben. Air France-KLM hat diese Woche mit der Reederei CMA CGM einen neuen Kernaktionär gewonnen - der Einstieg befeuerte in der italienschen Presse Spekulationen, nach denen CMA CGM einer Übernahme von ITA durch Air France-KLM Rückenwind geben könnte.
© aero.de | Abb.: ITA, Airbus | 20.05.2022 16:02


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden