Flug IE533
Älter als 7 Tage

Brenzlige Situation am Flughafen Keflavik

Icelandair Boeing 757-200
Icelandair Boeing 757-200, © Andreas Spaeth

Verwandte Themen

KEFLAVIK - Eine Boeing 737 MAX 9 von Icelandair aus München setzt zur Landung am Flughafen Keflavik an. Auf dem Runway beschleuningt eine 757-200 der Airline gerade zum Startlauf. Die Flugzeuge kommen sich offenbar ziemlich nahe - wie nahe genau, soll ein Untersuchung klären.

Keflavik, 31. August 2022: Icelandair Flug 533 aus München hat das heimatliche Drehkreuz fast erreicht. Nur noch 15 Meter trennen die 737 MAX 8 vom Aufsetzen auf Runway 19 als die Piloten die Triebwerke der TF-ICB wieder auf volle Leistung schalten, um durchzustarten.

Denn die Landebahn ist blockiert - eine 757-200 hat im Startlauf bereits 70 Knoten aufgenommen. Die TF-FIA rollte eine Minute zuvor an die Startbahn heran - Ziel des Icelandair-Flug 592 ist Mailand.

Die 737 MAX 9 zieht in einer Linkskurve über die 757-200 hinweg, die zu diesem Zeitpunkt bereits auf 137 Knoten beschleunigt hat.

Der isländische Flughafenbetreiber Isavia hat den Vorfall, über den zunächst das Portal Flugblogg.is berichtete, bestätigt. Islands Verkehrssicherheitsbehörde RNSA will den Vorfall laut einer Mitteilung vom 6. September nun genauer untersuchen.

Diese Meldung basiert auf Informationen des "Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | Abb.: Icelandair | 07.09.2022 07:57


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden