Neue Cockpit-Regeln
Älter als 7 Tage

Piloten haben Klärungsbedarf mit American Airlines

American Airlines Boeing 737 MAX
American Airlines Boeing 737 MAX, © AA

Verwandte Themen

FORT WORTH - American Airlines führt neue Cockpitverfahren für ihre 15.000 Piloten ein. In sicherheitssensiblen Situationen - wie Anflügen unter schlechten Wetter- und Sichtverhältnissen - sollen Piloten nach neuen Standardprotokollen kommunizieren. Die Pilotengewerkschaft kritisiert die Art der Einführung scharf.

American Airlines erlässt neue Regeln für die Kommunikation im Cockpit. In besonders sicherheitskritischen Situationen sollen Piloten neue, standardisierte Vorgaben im Dialog anwenden.

Die Airline hat die neuen Protokolle in einem Bulletin zusammengestellt - und genau daran stößt sich die Pilotengewerkschaft Allied Pilots Association (APA).

"Die operationellen Änderungen, die das Management ohne ein umfassendes Training versucht umzusetzen, betreffen die Art und Weise, wie Piloten untereinander kommunizieren, sich abstimmen und flugsicherheitsrelevante Aufgaben in den sensibelsten Phasen des Flugs ausführen", teilte die APA mit.

Die Piloten stellen sich nicht gegen die neuen Standards, fordern aber Training. Bei American Airlines und der US-Luftfahrtaufsicht FAA will man die Aufregung nicht so recht verstehen. Die Neuregelung und ihre Implementierung seien seit 2021 mit dem Trainingsausschuss der APA abgestimmt, teilte American Airlines mit.
© aero.de | Abb.: American Airlines | 08.01.2023 08:24


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden