Zwischenfall in New York
Älter als 7 Tage

777 stellt sich 737 in den Weg

Verwandte Themen

NEW YORK - Knappe Kiste am New Yorker Kennedy-Flughafen: eine Boeing 777-200 von American Airlines hat eine 737-900 von Delta zu einer Vollbremsung gezwungen.

Die US-Flugunfallbehörde NSTB ermittelt nach einer heiklen Situation am Flughafen New York-JFK. Am 13. Januar rollt eine Boeing 777-200, American Airlines Flug 106 nach London-Heathrow, Richtung Startbahn 04L - und quert offenbar ohne Freigabe des Towers den Runway.

Zwischenfall in New York JFK, © YSL
 
Das Problem: Auf 04L nimmt zu diesem Zeitpunkt Delta-Flug 1943 nach Santo Domingo Starttempo auf. An Bord der Boeing 737-900ER erleben 151 Insassen eine Vollbremsung - dem Tower ist der Konflikt nicht entgangen: "Delta 1943, Startlauf abbrechen, Startlauf abbrechen", ruft ein Fluglotse den Piloten per Funk zu.

Rund 300 Meter vor dem Punkt, an dem die 777-200 den aktiven Runway gekreuzt hat, kommt die 737-900 zum Halt. Die N914DU verlässt New York nach einem eingehenden Check später mit rund 15 Stunden Verspätung Richtung Santo Domingo.

Diese Meldung basiert auf Informationen des "Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | 16.01.2023 17:29


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden