Flug EW7514
Älter als 7 Tage

A320 gerät über Balearen in Turbulenzen

Verwandte Themen

IBIZA-STADT - Über den Balearen toben heftige Unwetter. Ein Flug von Eurowings ist im Anflug auf Ibiza in Turbulenzen geraten - und abgedreht.

Ein Urlaubsflieger aus Hamburg hat wegen schweren Unwetters seinen Zielort Ibiza nicht erreicht und musste auf Alicante ausweichen.

Der Eurowings-Flug EW7514 mit 174 Reisenden habe am Sonntag nicht auf der Baleareninsel landen können, sei nach "ein paar Warteschleifen" auf Alicante ausgewichen, teilte das Unternehmen am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Bei dem Flugzeug handelte es sich um einen Airbus A320 von Avion Express, der für Eurowings im Wetlease unterwegs war.

RTL und "Bild" hatten zuvor unter Berufung auf Passagieraussagen über dramatische Minuten an Bord des Airbus berichtet. Eurowings betonte, es habe "zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden".

Nach Angaben von Eurowings war ein Weiterflug im Laufe des Sonntags nicht mehr möglich, die Reisenden seien in Hotels untergebracht und am Montag nach Ibiza geflogen worden. Der Airbus sei nach Landung in Alicante "aufgrund der durchflogenen Wetterlagen von außen einer Sicht-Inspektion durch Techniker unterzogen" worden. Ein Blitzeinschlag habe sich nicht bestätigt.

Ein schweres Unwetter auf Mallorca und teilweise auch auf anderen Balearen-Inseln hatte zuletzt für Chaos im Flugverkehr gesorgt. Einige Flüge mussten gestrichen oder umgeleitet werden.
© aero.de, dpa | 29.08.2023 09:48

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 31.08.2023 - 10:50 Uhr
Das ist aber nicht der EW Flug, das ist der Air Europa Flug. Das ist genau der Punkt zum Journalismus, man berichtet über Flug A und zeigt Bilder von Flug B, weil es keine Bilder von Flug A gibt. Aber da war es eine deutsche Airline, die Influenzerin zeigt die 5. Folge in der 7. Staffel über ihr Erlebnis. Da springt man dann gerne unrecherchiert drauf. Der Kunde glaubt es. Nur darum geht’s.

Das wird in dem NDR Beitrag nicht gesagt (ich kenne EW Flieger nicht von innen), aber Sie haben bestimmt recht, Sie sind der Experte. Man könnte also dem NDR Schludrigkeit vorwerfen und Effekthascherei.
Das ist genau der Punkt. Keiner recherchiert mehr, alle übernehmen nur noch Agenturmeldungen. Je nach Gusto schmückt man in die ein oder andere Richtung aus.
Das hat mit Experte nichts zu tun, denn es gibt auch Berichte, die auf den Flug Alicante Ibiza verweisen. Also irgendwo im Agentur Netzwerk gibt es diese Info. 3 Googleabfragen und man weiß, welcher Flug und Airline das ist.


Dieser Beitrag wurde am 31.08.2023 11:15 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 31.08.2023 - 08:55 Uhr
...
Also:
ich finde Hohn und Spott über ängstliche PAXe nach wie vor unangebracht und daneben.

???
Ich kann nirgends Hohn oder Spott über ängstliche PAXe in den Kommentaren finden. Es geht ausschließlich um die Berichterstattung darüber, nicht um die PAX selbst. Selbst bei der Influencerin geht es nur um ihre Berichterstattung.

Dieser Beitrag wurde am 31.08.2023 08:56 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 31.08.2023 - 08:15 Uhr
> Wow ein Flugzeug ist diverted!!!!

Nicht nur …. Es gab auch „dramatische Minuten an Bord“….. so ist er eben, der Journalismus der heutigen Zeit. Ohne Drama und unfassbare Schwere lassen sich keine Nachrichten mehr verfassen. Der Leser gehört in Panik versetzt!

Nun ja, wenn man sich die Videos aus der Kabine anschaut, dann waren das, für nicht so erfahrene PAXe (die findet man natürlich nur hier
...) mit Sicherheit seeehr dramatische Minuten.

Diese überhebliche Sichtweise 'vom hohen Ross' ist völlig deplatziert.
Nur der Ordnung halber, welche Videos dieses Fluges meinen Sie? Hätten Sie einen Link? Das zu allen Berichten gezeigte Video ist nicht der EW Flug, wird aber nicht immer entsprechend gekennzeichnet. Journalismus der heutigen Zeit 😉

z.B. hier:

 https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Schweres-Unwetter-schuettelt-Ibiza-Flug-aus-Hamburg-durch,ibiza150.html

Das ist aber nicht der EW Flug, das ist der Air Europa Flug. Das ist genau der Punkt zum Journalismus, man berichtet über Flug A und zeigt Bilder von Flug B, weil es keine Bilder von Flug A gibt. Aber da war es eine deutsche Airline, die Influenzerin zeigt die 5. Folge in der 7. Staffel über ihr Erlebnis. Da springt man dann gerne unrecherchiert drauf. Der Kunde glaubt es. Nur darum geht’s.

Das wird in dem NDR Beitrag nicht gesagt (ich kenne EW Flieger nicht von innen), aber Sie haben bestimmt recht, Sie sind der Experte. Man könnte also dem NDR Schludrigkeit vorwerfen und Effekthascherei.

Aber nicht Aero.de, denn ich kann in/an dem Aero.de Artikel, weder in der Überschrift noch im Text, irgendetwas 'reißerisches' erkennen.

In Gegenteil, dieser Bericht über ein durchaus nicht täglich SO heftig vorkommendendes Ereignis hat in einem Luftfahrtportal durchaus seine Berechtigung und gehört da hin.
Im Text und Tonfall sachlich.

Und ich bleibe auch dabei:
für einige PAXe wird die Situation sicher sehr dramatisch gewesen sein. Möglicherweise noch heftiger als in dem Video, Dafür spricht das eben offenbar niemand Zeit und 'Lust' hatte sein Handy zur Anwendung zu bringen!

Also:
ich finde Hohn und Spott über ängstliche PAXe nach wie vor unangebracht und daneben.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden