Challenger-Absturz in Florida
Älter als 7 Tage

"Wir haben beide Triebwerke verloren"

Verwandte Themen

NAPLES - In Florida stürzt eine Bombardier Challenger 600 des Betreibers Hop-A-Jet kurz vor dem Zielflughafen ab. Das Geschäftsreiseflugzeug kracht nach dem Ausfall beider Triebwerke auf eine Schnellstraße, kollidiert mit einem LKW und geht in Flammen auf. Zwei der fünf Insassen sterben.

Naples, 9. Februar 2024: Hop-A-Jet 823 aus Columbus, Ohio, trennen nur noch wenige Meilen vom Zielflughafen in Florida als die Flugsicherung einen Notruf aus dem Cockpit empfängt.

Pilot: "Challenger, Hop-A-Jet 823, beide Triebwerke ausgefallen, Notfall. Ich führe eine Notlandung durch."

Fluglotse: "Ich habe einen Notfall. Frei zur Landung auf Landebahn 23."

Pilot: "Frei zur Landung, aber wir werden die Landebahn nicht erreichen. Wir haben beide Triebwerke verloren."

Schwerer Challenger-Unfall in Florida, © XSL
 
Sekunden später schlägt der Businessjet (N823KD) auf der Interstate 75 auf, kollidiert auf der Schnellstraße mit einem LKW und fängt Feuer. Zwei der fünf Insassen sind nach ersten Medienberichten auf der Stelle tot, drei weitere können sich aus dem brennenden Wrack retten und überleben.

Die US-Flugunfallbehörde NTSB kündigte noch am Freitag eine Untersuchung des Vorfalls an.
© aero.de | Abb.: XSL | 10.02.2024 10:09

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.02.2024 - 23:31 Uhr
@Debaser, Du hast eine PM.
Beitrag vom 11.02.2024 - 21:53 Uhr
kleine Jets haben u. U. verschidene Tanks. U. U. könnte ein zentaler Tank für die Landung vorgeschrieben sein. Falls dieser aber aus verschiedenen Gründen leer ist und die Piloten dies nicht berücksichtigen, käme es zu einem doppelten Triebwerksausfall. Ein Neustart der Triebwerke dauert zu lang und der Flieger landet auf der Strasse.
All dies ist natürlich reinste Spekulation. Dazu müsste man zumindest einen Plan von der Tankanlage im Flieger haben.


Die Challenger hat jeweils einen Flügeltank, einen Center Tank und noch Aux Tanks. Die müssen aber nicht separat geschaltet werden. Und geleert werden die wie bei jedem großen Jet. Also erst der Center Tank (in den die Aux Tanks ihren Sprit laufen lassen) und dann die Wing Tanks. Alles automatisch. Insofern weiß ich nicht, was Fuel Management damit zu tun haben soll. Außer die Pumpen einzuschalten muss man da nichts groß tun.

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2024 21:55 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.02.2024 - 19:32 Uhr
kleine Jets haben u. U. verschidene Tanks. U. U. könnte ein zentaler Tank für die Landung vorgeschrieben sein. Falls dieser aber aus verschiedenen Gründen leer ist und die Piloten dies nicht berücksichtigen, käme es zu einem doppelten Triebwerksausfall. Ein Neustart der Triebwerke dauert zu lang und der Flieger landet auf der Strasse.
All dies ist natürlich reinste Spekulation. Dazu müsste man zumindest einen Plan von der Tankanlage im Flieger haben.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden