Sommerflaute
Älter als 7 Tage

Air France rechnet wegen Olympia mit Umsatzrückgang

Air France Airbus A350-900
Air France Airbus A350-900, © Air France

Verwandte Themen

PARIS - Air France rechnet in diesem Sommer wegen der Olympischen Spiele in Paris mit weniger Fluggästen und Umsatz. Es sei zu beobachten, dass Paris als Reiseziel im Sommer gemieden werde, teilt Air France-KLM mit.

Der Verkehr von und nach der französischen Hauptstadt sei geringer als der erwartete Verkehr von und nach anderen europäischen Großstädten.

Die Zahl der Reisen von Paris zu anderen Zielen liege ebenfalls unter dem üblichen Durchschnitt für den Zeitraum Juni bis August, da die französischen Einwohner ihre Ferien offensichtlich auf die Zeit nach den Olympischen Spielen verschöben oder alternative Reiseoptionen in Betracht zögen, erklärt Air France.

Die Erlöse für die Sommersaison ständen unter Druck, was auf die Olympischen Spiele in Paris zurückzuführen sei.

Daher rechnet Air France-KLM zum jetzigen Zeitpunkt mit Mindereinnahmen zwischen 160 Millionen und 180 Millionen Euro für den Zeitraum Juni bis August 2024. Das Reiseverhalten von und nach Frankreich dürfte sich nach den Olympischen Spielen, die vom 16. Juli bis zum 11. August organisiert werden, normalisieren.

Für Ende August und September werden Air France zufolge ermutigende Nachfrageniveaus verzeichnet.
© dpa-AFX | 01.07.2024 19:00


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden