Sommer 2013
Älter als 7 Tage

Ryanair will Flugzeuge in Köln-Bonn stationieren

Foto
Luftbild Flughafen Köln/Bonn, © Flughafen Köln-Bonn GmbH

Verwandte Themen

KÖLN - Germanwings muss sich im nächsten Sommer auf mehr Konkurrenz durch Ryanair am Flughafen Köln-Bonn einstellen. Der irische LCC wird 2013 Flugzeuge fest in Köln-Bonn stationieren und so eine Basis am Flughafen einrichten, erfuhr aero.de aus Luftfahrtkreisen. Eine entsprechende Ankündigung dürfte Ryanair am Dienstag machen. Mit zwei Strecken nach Palma und Girona testete Ryanair bereits seit Mai die Nachfrage am Rhein.

"Wir haben definitiv Interesse (in Köln-Bonn) weiter zu wachsen", sagte eine Ryanair-Sprecherin am Freitag auf Anfrage. Es sei kein Geheimnis, dass Ryanair in den vergangenen Monaten Gespräche mit dem Flughafen geführt habe.

Köln-Bonn ist der Heimatflughafen des Lufthansa-Günstigfliegers Germanwings, der im vergangenen Jahr mehr als vier Millionen Passagiere an den Airport brachte.

Zwar ist Ryanair inzwischen auch an anderen Flughäfen im Netz von Germanwings und Lufthansa vertreten. Mit seiner Öffnung für Ryanair hatte Köln-Bonn seinen wichtigsten Kunden dennoch gehörig verstimmt. Dass der Flughafen Ryanair zum Start ausgerechnet Flüge auf den gut ausgelasteten Germanwings-Strecken nach Mallorca und an die Costa Brava ermöglichte, wertete man in Frankfurt als grobes Foul.

Lufthansa reagierte mit einer Kürzung ihres Angebots von Köln-Bonn, bekannte sich im September aber grundsätzlich zum Flughafen. Eine zwischenzeitlich diskutierte Verlegung des Germanwings-Hubs nach Berlin wurde verworfen. Die geplante Zusammenlegung der Lufthansa Direktverkehre bei Germanwings lasse sich von Köln-Bonn aus besser und mit höherer Planungssicherheit umsetzen, hieß es aus dem Konzern.
© aero.de | Abb.: Flughafen Köln-Bonn | 09.11.2012 11:44

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.11.2012 - 09:39 Uhr
Das ist auch bitter nötig, dass Ryanair in Köln verstärkt auftritt. Die Germanwings sitzt auf ihren Flügeln. Verbindungen nach Festlandspanien (Valencia, Murcia, Alicante) alles Fehlanzeige.So wird ab Köln der Flug nach Alicante zu einem 6 Stundenritt über PMI mit AB. Übrigens auch ökologisch nicht vertretbar. Herzlich willkommen Ryanair. Die mögen wir (9 Personen) nicht, aber wir fliegen gerne nach VLC oder ALC rd 30 mal im Jahr mit. Die Alternative über Dus mit LH nach VLC zu fliegen ist keine, weil die eingesetzten CRJ 900 für gehbehinderte Personen eine Zumutung ist. Keine Eignung für Flugsteige, keine ausreichend langen Haltestanden an der supersteilen Flugzeugtreppe. Auf den Direktrouten nach Festlandspanien kann man als Monopolist von Köln aus richtig Geld verdienen. Hat die Ryanair als Monopolist auf der Strecke nach Girona gelernt. Man muss nur nicht so dumm sein, täglich den gleichen Umlauf zu fliegen. VLC und ALC im Wechsel geht bestens.
Beitrag vom 10.11.2012 - 11:25 Uhr
Genau genommen "will" Ryanair - ob Ryanair aber "wird" ist so klar auch nicht. Denn dann wären die Verhandlungen mit dem Flughafen abgeschlossen! Ryanair hätte dann wohl ähnlich Konditionen wie Germanwings... Dies dürfte für Memmingen, Hahn und Co aber auch interessant sein!
(Oder als Druckmittel gegen Weeze und Hahn...- MOL ist gut für jedes Spielchen)
Beitrag vom 10.11.2012 - 08:46 Uhr
Lol erst dachte du willst nur rumlamentieren, aber dann hab ich das Zitat nochmal gelesen und es ist schon zweideutig, allerdings nur wenn man vergisst dass nächstes Jahr 2013 ist^^


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 12/2014

Video-Blog

Die Auslieferung eines Passagierflugzeugs

Take Off hat die Auslieferung eines neuen Passagierflugzeugs begleitet.

Shop