Verkehrszahlen
Älter als 7 Tage

Lufthansa fliegt im Oktober mehr Passagiere

Foto
Lufthansa-Flaggschiffe A380 und B747-8 in Frankfurt, © aero.de

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Lufthansa hat im Oktober trotz der Flugausfälle nach Hurrikan "Sandy" erneut mehr Fluggäste gezählt. Einschließlich ihrer Töchter Swiss, Austrian Airlines (AUA) und Germanwings beförderte Europas größte Fluggesellschaft 9,4 Millionen Fluggäste und damit 2,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie am Montag in Frankfurt mitteilte. Ende Oktober hatte die Lufthansa wegen des Wirbelsturms eine Reihe von Flügen in die USA und zurück gestrichen.

Während die Kernmarke Lufthansa und die Schweizer Swiss bei den Passagieren zulegten, schlug das gekappte Flugangebot der AUA im Oktober auf die Passagierzahlen der österreichischen Gesellschaft durch.

Die Maschinen des Konzerns wurden unterdessen voller: Die Sitzauslastung verbesserte sich um 1,3 Prozentpunkte auf 79,0 Prozent. Auch die Ticketpreise stiegen: Das Preisumfeld habe sich "positiv" entwickelt, schrieb die Lufthansa.

Das Frachtgeschäft konnte sich der schwächelnden Weltwirtschaft weiterhin nicht entziehen. Lufthansa Cargo beförderte 150.000 Tonnen Fracht und Luftpost, 9,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich wegen eines reduzierten Flugangebots um 0,6 Prozentpunkte auf 69,5 Prozent. Konzernweit kam die Lufthansa auf 171.000 Tonnen, ein Minus von 7,6 Prozent.
© dpa-AFX | Abb.: aero.de | 12.11.2012 13:57


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

01.11. 11:12
Emirates

FLUGREVUE 11/2014

Video-Blog

Die Auslieferung eines Passagierflugzeugs

Take Off hat die Auslieferung eines neuen Passagierflugzeugs begleitet.

Shop