Airlines
Älter als 7 Tage

Etihad Airways – über Alitalia zu Air France-KLM?

Foto
Alitalia A330-200, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

ABU DHABI - Etihad Airways soll der in diesen Tagen finanzschwachen Air France-KLM bei Alitalia zur Seite springen. Nach einem Bericht des französischen Wirtschaftsblatts "Les Echos" verhandelt Etihad über ein Aktienpaket an Alitalia. Etihad ist mit Alitalia und Air France-KLM bereits über kommerzielle Partnerschaften eng verbunden. Ein Investment in Italien könnte der Airline auch eine Hintertür für eine direkte Beteiligung an Air France-KLM öffnen.

Bei Alitalia läuft am 12. Januar der Aktionärspakt aus. Air France-KLM hält 25 Prozent am ehemaligen italienischen Staatscarrier, der nach seinem Zusammenbruch Ende 2008 privatisiert wurde. Die Neuaktionäre banden sich über den Pakt für vier Jahre fest aneinander, in denen Alitalia die Gewinnzone erreichen sollte. Tatsächlich schreibt man in Rom aber immer noch tiefrote Zahlen.

Mit dem Ablauf des Aktionärspakts muss Air France-KLM Änderungen in der Aktionärsstruktur befürchten. Nach Medienberichten erwog Air France-KLM kurzfristig selbst die Aufstockung ihrer Anteile, um ihre tonangebende Rolle bei Alitalia zu erhalten. Für den Ausbau der Beteiligung fehlt dem Airlinekonzern gegenwärtig aber schlicht selbst das Geld - Paris sagte in dieser Woche ab.

Laut "Les Echos" verhandelt Air France-KLM jetzt aber mit Etihad über ein durchaus interessantes Modell. Die chronisch liquide Golfairline soll für Air France-KLM bei Alitalia einspringen und ein Aktienpaket kaufen, auf das Air France-KLM zeitgleich eine Option erhält.

Die bei Etihad geparkten Alitalia-Anteile könnte Air France-KLM bei besserer Kassenlage - im Gespräch seien die Jahre 2014 und 2015 - auslösen, schreibt "Les Echos". Dies entweder gegen eine Geldzahlung oder mit eigenen Aktien. Etihad hätte so die Aussicht auf eine direkte Beteiligung an Air France-KLM.

Die Airline aus Abu Dhabi baut seit vergangenem Jahr an einem engmaschigen Bündnis mit europäischen Fluggesellschaften. Etihad beteiligte sich direkt an Air Berlin und Aer Lingus. Mit Air France-KLM wurde ein Streckenbündnis geschlossen, das unter anderem Asien-Codeshares mit Stopp in Abu Dhabi vorsieht.
© aero.de | Abb.: world-of-aviation.de, Björn Schmitt Aviation Photography | 10.01.2013 10:27


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2014

Video-Blog

Die Auslieferung eines Passagierflugzeugs

Take Off hat die Auslieferung eines neuen Passagierflugzeugs begleitet.

Shop