Keine weitere Privatisierung
Älter als 7 Tage

Türkei bündelt Turkish-Airlines-Aktien in Staatsfonds

Turkish Airlines Boeing 737-800
Turkish Airlines Boeing 737-800, © Ingo Lang

Verwandte Themen

ISTANBUL - Die Türkei wird ihre Anteile an Turkish Airlines in absehbarer Zeit nicht verkaufen und überträgt die Aktien an einen neuen Staatsfonds.

Exakt 49,12 Prozent der Turkish-Airlines-Aktien sind Staatsbesitz. Die bisher von der "Privatisation Administry" gehaltenen Papiere seien jetzt an den "Sovereign Wealth Fund of Turkey" übertragen worden, teilte Turkish Airlines am Dienstag mit.

Der Aktientransfer ziehe keine strategischen oder personellen Änderungen nach sich.
© aero.de | 07.02.2017 15:53


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden