Neue Airlinefarben
Älter als 7 Tage

Air Canada erinnert sich an die 90er

VANCOUVER - Air Canada trägt jetzt (wieder) schwarz, weiß und rot. Die Airline zeigt einen neuen Markenauftritt, auf den vom Regional- bis zum Großraumjet alle Flugzeuge angepasst werden. Neue Flugzeuge erhalten die neue Lackierung ab Werk - das betrifft in naher Zukunft auch die Boeing 737 MAX.

Das rote Ahornblatt ist das unverwechselbare Symbol der kanadischen Airline und prangt jetzt - nach 24 Jahren wieder von einem roten Kreis umzirkelt und modern interpretiert - auf einem schwarzen Seitenleitwerk.

Neue Lackierung von Air Canada
Neue Lackierung von Air Canada, © Air Canada

Air Canada nennt die reduzierte, nordamerikanische Designsprache "von Kanada inspiriert" und "eine Evolution einer ikonischen kanadischen Marke".

Der erste Botschafter der neuen Marke ist eine Boeing 787. Drei der 300 Flugzeuge von Air Canada fliegen ab sofort in den neuen Farben, die von Winkcreative, der Designschmiede von Tyler Brûlé, erdacht wurden. Neue Uniformen ändern zugleich das äußere Erscheinungsbild der Kabinencrew.

Erste 737 MAX gegen Jahresende


Air Canada verfügt inzwischen über 23 Boeing 787 und erwartet bis 2019 14 weitere Dreamliner. Ende 2017 beginne mit der Auslieferung erster Boeing 737 MAX zudem "die Erneuerung der Kurzstreckenflotte", teilte Air Canada mit. Die Airline bestellte 2014 33 Boeing 737 MAX 8 und 28 737 MAX 9 als Ersatz für ihre Airbus-A320-Bestände.

Neue Lackierung von Air Canada
Neue Lackierung von Air Canada, © Air Canada

Letzten Juni erteilte Air Canada außerdem Bombardier einen Auftrag über 45 CS300. Die CSeries werde ab 2019 eintreffen, erklärte Air Canada.

Vor der Einführung des bisherigen Farbschemas in Eisblau flog Air Canada von 1993 bis 2004 ebenfalls mit rotem Maple Leaf auf dunklem Leitwerk und weißem Rumpf. Jetzt ziert das Logo auch den Bug und eine in Kontrastschwarz lackierte Rumpfunterseite. Die Farben der Tochter Air Canada Rouge ändern sich nicht.
© aero.de | Abb.: Air Canada | 09.02.2017 23:05

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.02.2017 - 11:50 Uhr
Ganz so häufig waren die Wechsel nun doch nicht, von der Gründung AC 1937 bis 1992 gab es nur zwei Farbschemen, 1993 nach der Privatisierung wollte man unbedingt das Image einer Staatsairline ablegen und sich daher auch optisch von der Vergangenheit unterscheiden, das nächste "update" folgte nach Abschluss des Insolvenzverfahrens 2004, jetzt nimmt man die Staatsgründung Canadas vor 150 Jahren als Anlass um sich erneut aufgefrischt zu präsentieren. Das neue Schema dütfte auch leichter zu lackieren sein, als das bisherige " Eisgrün" in Verbindung mit dem "frosted Mapleleaf ".
Die letzten zwei Jahre war AC auch wirtschaftlich sehr erfolgreich und hat es vor allem geschafft sehr langlaufende Tarifverträge mit allen Beschäftigungsgruppen abzuschließen, so dass von dieser Seite kein Störfeuer zu erwarten ist, dabei hat man auch die Pensionsverpflichtungen bei sämtlichen Gruppen neu regeln können, so dass man mittlerweile in der Pensionskasse Überschüsse erwirtschaftet, nachdem vor wenigen Jahren noch ein Milliardendefizit entstanden war, hinzu kommt der erfolgreiche " Ferienflieger " AC Rouge, mit dem man viele Routen eröffnen konnte, für die die Mainline zu teuer ist.
Es soll aber nicht verschwiegen werden, dass AC auch Netto - Schulden von ca. 3,5 Milliarden CAD bedienen muss, wobei man auch dabei die letzten Jahre die Zinslast massiv senken konnte, da man ein besseres Kreditrating erreicht hat.
Beitrag vom 10.02.2017 - 09:27 Uhr
Eine Frage: Woher nimmt eine Airline wie Air Canada das Geld für diese vergleichsweise häufigen Markenauftrittswechsel?


Ich vermute mal von den Kunden.
Beitrag vom 10.02.2017 - 02:36 Uhr
Eine Frage: Woher nimmt eine Airline wie Air Canada das Geld für diese vergleichsweise häufigen Markenauftrittswechsel? Also Umlackierung einer kompletten Flotte und z.B. den aufwendigen Uniformwechsel der Crews? Und das parallel zu einem beeindruckenden Flottenumbau/dem Wechsel zu Jets der neusten Generation wie der 787-9, etc.??

Dieser Beitrag wurde am 10.02.2017 02:43 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden