Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Wir fangen mit den faulen Äpfeln an"

Beitrag 61 - 75 von 78
1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 11.04.2021 - 20:35 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
...gegen das Strafgesetz...bedeutet konkret,dass man eine ärztliche Krankmeldung selber fälscht,nicht,sich von einem Arzt eine ausstellen lässt...ist ein Riesen Unterschied...
Wer fälscht,wird wohl überall fristlos gekündigt,ohne Frage richtig!

Betrug bleibt Betrug!
Beitrag vom 11.04.2021 - 20:36 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
@Gordon,
dann wundert mich Ihre etwas weltfremde Sicht auf diese Dinge etwas... Aber rein interessehalber,was ist denn Ihr Job? Irgendwie haben Piloten,die hier ja meistens den meisten "Diss" bekommen,nie ein Problem ,sich zu "outen",bekommen aber immer von anderen Akteuren ihren Job erklärt...🙃

Welche weltfremde Sicht?
Etwa dass ich Verstösse gegen das Strafgesetz für nicht normal halte?
Weil es mich irritiert, dass so ein Viri schreibt, "versuchen Sie es mal zu beweisen ;)"?
Dass er Täter mit Opfer verwechselt? Dass er behauptet, der der Betrogene sei doch selbst dran schuld! Klingt so wie "Selbst dran schuld, hätte Sie sich nicht so angezogen, wäre Sie auch nicht vergewaltigt worden".
Da fehlen einem wirklich langsam die Worte!

Na wenn das für Sie alles so schwarz-weiß ist, ist es doch sicher ein Leichtes, die korrekten Krankmeldungen von den illegalen zu trennen? Warum gehen Sie denn nicht endlich hin und werfen die ganzen schwarzen Schafe raus?

Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?
Beitrag vom 11.04.2021 - 20:50 Uhr
UserViri
User (1400 Beiträge)
Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?

Tue ich doch. Aber darum geht es doch gar nicht. Sondern, um auf ihr Statement zurückzukommen:

Na wenn Sie meinen, dass das normal ist .... dann Gute Nacht!

Normal im Sinne von "in Ordnung": Nö. Normal im Sinne von "gelebter Praxis" (wenn auch in geringer Zahl): Ja. Die Tatsache, dass Sie das so schockiert, finde ich allerdings amüsant und bestätigt meine Annahme, dass man im Management keine Ahnung hat, was an der Basis eigentlich abgeht. Aber wie auch, wenn man direkt vom Masterstudium in eine Management Position gehoben wird und dann nur noch nach Zahlen regiert...

Im Übrigen geschehen tagtäglich so viele illegale Dinge in Deutschland. Arbeitnehmer melden sich vermeintlich illegal krank, Berufskraftfahrer überschreiten ihre maximale Lenkzeit, Ladungssicherung wird nicht konform durchgeführt, Geschwindigkeitsüberschreitungen und und und...

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2021 20:51 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.04.2021 - 20:53 Uhr
User74 bitte 63
User (137 Beiträge)
Im Übrigen geschehen tagtäglich so viele illegale Dinge in Deutschland. Arbeitnehmer melden sich vermeintlich illegal krank, Berufskraftfahrer überschreiten ihre maximale Lenkzeit, Ladungssicherung wird nicht konform durchgeführt, Geschwindigkeitsüberschreitungen und und und...
Und in Ungarn gehen ein paar Piloten ungern. Obwohl sie unter menschenverachtenden Verhältnissen gehalten wurden wie Tiere.
Beitrag vom 11.04.2021 - 21:01 Uhr
Usershuttle737
User (234 Beiträge)
@Gordon,
dann wundert mich Ihre etwas weltfremde Sicht auf diese Dinge etwas... Aber rein interessehalber,was ist denn Ihr Job? Irgendwie haben Piloten,die hier ja meistens den meisten "Diss" bekommen,nie ein Problem ,sich zu "outen",bekommen aber immer von anderen Akteuren ihren Job erklärt...🙃

Welche weltfremde Sicht?
Etwa dass ich Verstösse gegen das Strafgesetz für nicht normal halte?
Weil es mich irritiert, dass so ein Viri schreibt, "versuchen Sie es mal zu beweisen ;)"?
Dass er Täter mit Opfer verwechselt? Dass er behauptet, der der Betrogene sei doch selbst dran schuld! Klingt so wie "Selbst dran schuld, hätte Sie sich nicht so angezogen, wäre Sie auch nicht vergewaltigt worden".
Da fehlen einem wirklich langsam die Worte!

Na wenn das für Sie alles so schwarz-weiß ist, ist es doch sicher ein Leichtes, die korrekten Krankmeldungen von den illegalen zu trennen? Warum gehen Sie denn nicht endlich hin und werfen die ganzen schwarzen Schafe raus?

Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?
Weil Sie das nicht können?
O.k lieber Herr Gordon,
(um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen)
Angenommen,es gäbe einen Weg...
Sie sind ja seit 25 Jahren bei LH,also ist Ihre Kündigungsfrist bei betriebsbedingten Kündigungen,angenommen bei 12 Monaten...
Ihre Abteilung bekommt neue Arbeitsverträge vorgelegt...
4 Wochen Kündigungsfrist,keine Abfindung...
Ihr Chef ernennt Sie zum "Beauftragten" besagte Krank-Betrüger auszusortieren,wenn dadurch die Produktivität steigt bekommen Sie eine saftige Gewinn Beteiligung...
Nachteil,wenn irgend ein Vorgesetzter Sie irgendwann nicht mehr leiden kann,schmeisst er Sie einfach raus...
Würden Sie unterschreiben?
Sie könnten ja der Gesellschaft einen Bärendienst erweisen,da Sie ja nun die ganzen Taugenichtse entfernen könnten...
Oder würden Sie lieber Ihren fast Beamten LH Altvertrag behalten,und über die "bad apples" hinwegsehen?
Die Arbeitsverträge bei Wizz sind halt nicht das Paradies,welches Sie kennen,die Besatzungen dort arbeiten zu nicht Corona Zeiten am Anschlag,ständig!
Etwas Empathielos,meiner Meinung nach,so etwas toll zu finden...
Beitrag vom 11.04.2021 - 21:45 Uhr
UserEricM
User (5599 Beiträge)
@Gordon
Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?

So langsam frage ich mich ob nicht die selbsterzeugte Empörung ob hypothetisch "illegaler" Krankmeldungen mit Ihnen durchgeht.

Eine Krankmeldung (vom Doc) ist eine Krankmeldung. Punkt. Da haben weder die Kollegen noch das Management was dran rumzukritteln. Schon gar nicht sind diese "illegal".
Auch darf diese Krankmeldung nicht als (Minder-)Leistungs-Maßstab oder (verdeckter) Kündigungsgrund herangezogen werden. Zumindest in DE.

In sicherheitskritischen Bereichen wie zB bei Airlines sollten eigentlich die Arbeitgeber sogar im Eigeninteresse nur gesundes Personal fliegen lassen wollen und rechtzeitige Krankmeldungen einfordern.
Dazu gehört aber - ist glaube ich logisch - dass der Mitarbeiter keine Angst vor Repressalien haben muss.
Schlechte Sicherheitskultur ist über kurz oder lang immer schlecht fürs Geschäft, da gibt es ja leider genug Beispiele.



Beitrag vom 11.04.2021 - 21:55 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?

Tue ich doch. Aber darum geht es doch gar nicht. Sondern, um auf ihr Statement zurückzukommen:

Na wenn Sie meinen, dass das normal ist .... dann Gute Nacht!

Normal im Sinne von "in Ordnung": Nö. Normal im Sinne von "gelebter Praxis" (wenn auch in geringer Zahl): Ja. Die Tatsache, dass Sie das so schockiert, finde ich allerdings amüsant und bestätigt meine Annahme, dass man im Management keine Ahnung hat, was an der Basis eigentlich abgeht. Aber wie auch, wenn man direkt vom Masterstudium in eine Management Position gehoben wird und dann nur noch nach Zahlen regiert...

Schockiert bin ich weniger von den Krankmeldungen, sondern mehr von der Kaltschneuzigkeit, wie Typen wie Sie die Täter zu Opfern machen und umgekehrt.


Im Übrigen geschehen tagtäglich so viele illegale Dinge in Deutschland. Arbeitnehmer melden sich vermeintlich illegal krank, Berufskraftfahrer überschreiten ihre maximale Lenkzeit, Ladungssicherung wird nicht konform durchgeführt, Geschwindigkeitsüberschreitungen und und und...

Stimmt, Sie haben recht. Damit sind fingierte Krankmeldungen aus Motivationsproblemen natürlich entschuldigt.
Beitrag vom 11.04.2021 - 22:00 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
@Gordon,
dann wundert mich Ihre etwas weltfremde Sicht auf diese Dinge etwas... Aber rein interessehalber,was ist denn Ihr Job? Irgendwie haben Piloten,die hier ja meistens den meisten "Diss" bekommen,nie ein Problem ,sich zu "outen",bekommen aber immer von anderen Akteuren ihren Job erklärt...🙃

Welche weltfremde Sicht?
Etwa dass ich Verstösse gegen das Strafgesetz für nicht normal halte?
Weil es mich irritiert, dass so ein Viri schreibt, "versuchen Sie es mal zu beweisen ;)"?
Dass er Täter mit Opfer verwechselt? Dass er behauptet, der der Betrogene sei doch selbst dran schuld! Klingt so wie "Selbst dran schuld, hätte Sie sich nicht so angezogen, wäre Sie auch nicht vergewaltigt worden".
Da fehlen einem wirklich langsam die Worte!

Na wenn das für Sie alles so schwarz-weiß ist, ist es doch sicher ein Leichtes, die korrekten Krankmeldungen von den illegalen zu trennen? Warum gehen Sie denn nicht endlich hin und werfen die ganzen schwarzen Schafe raus?

Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?
Weil Sie das nicht können?
O.k lieber Herr Gordon,
(um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen)
Angenommen,es gäbe einen Weg...
Sie sind ja seit 25 Jahren bei LH,also ist Ihre Kündigungsfrist bei betriebsbedingten Kündigungen,angenommen bei 12 Monaten...
Ihre Abteilung bekommt neue Arbeitsverträge vorgelegt...
4 Wochen Kündigungsfrist,keine Abfindung...
Ihr Chef ernennt Sie zum "Beauftragten" besagte Krank-Betrüger auszusortieren,wenn dadurch die Produktivität steigt bekommen Sie eine saftige Gewinn Beteiligung...
Nachteil,wenn irgend ein Vorgesetzter Sie irgendwann nicht mehr leiden kann,schmeisst er Sie einfach raus...
Würden Sie unterschreiben?
Sie könnten ja der Gesellschaft einen Bärendienst erweisen,da Sie ja nun die ganzen Taugenichtse entfernen könnten...
Oder würden Sie lieber Ihren fast Beamten LH Altvertrag behalten,und über die "bad apples" hinwegsehen?

Ich kann Ihnen ehrlicherweise überhaupt nicht mehr folgen. Was wollen Sie eigentlich?

Die Arbeitsverträge bei Wizz sind halt nicht das Paradies,welches Sie kennen,die Besatzungen dort arbeiten zu nicht Corona Zeiten am Anschlag,ständig!

Ich habe mich doch nie über die Arbeitsverträge bei Wizz geäußert bis auf die Bemerkung, dass ein Business, bei dem Arbeitnehmer aus Angst vor Jobverlust krank Flüge antreten, verrückt ist.

Etwas Empathielos,meiner Meinung nach,so etwas toll zu finden...

Was finde ich denn toll?
Beitrag vom 11.04.2021 - 22:03 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
@Gordon
Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?

So langsam frage ich mich ob nicht die selbsterzeugte Empörung ob hypothetisch "illegaler" Krankmeldungen mit Ihnen durchgeht.

Eine Krankmeldung (vom Doc) ist eine Krankmeldung. Punkt. Da haben weder die Kollegen noch das Management was dran rumzukritteln. Schon gar nicht sind diese "illegal".

Das macht doch auch niemand bis auf Wizz, was ich aber nie gutgehießen habe.

Auch darf diese Krankmeldung nicht als (Minder-)Leistungs-Maßstab oder (verdeckter) Kündigungsgrund herangezogen werden. Zumindest in DE.

Völlig Ihrer Meinung.

In sicherheitskritischen Bereichen wie zB bei Airlines sollten eigentlich die Arbeitgeber sogar im Eigeninteresse nur gesundes Personal fliegen lassen wollen und rechtzeitige Krankmeldungen einfordern.

Absolut richtig!

Dazu gehört aber - ist glaube ich logisch - dass der Mitarbeiter keine Angst vor Repressalien haben muss.

Auf jeden Fall!

Schlechte Sicherheitskultur ist über kurz oder lang immer schlecht fürs Geschäft, da gibt es ja leider genug Beispiele.

Eben!

Aber was halten Sie von Viri's Aussage:

Wenn man das Personal nicht gut bezahlt oder anderweitig wertschätzt, muss man sich auch nicht über Personal wundern, was bei Motivationsmangel den gelben Schein einreicht.

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2021 22:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.04.2021 - 22:48 Uhr
UserViri
User (1400 Beiträge)
Schockiert bin ich weniger von den Krankmeldungen, sondern mehr von der Kaltschneuzigkeit, wie Typen wie Sie die Täter zu Opfern machen und umgekehrt.

Habe ich nicht. Alles was ich sage ist: Sie können keine unbedingte Loyalität von Arbeitnehmern erwarten, wenn Sie das nicht auch Ihrerseits entgegenbringen.

Stimmt, Sie haben recht. Damit sind fingierte Krankmeldungen aus Motivationsproblemen natürlich entschuldigt.

Nein.

Ich muss shuttle737 Recht geben: Sie haben wirklich eine weltfremde Sicht.
Beitrag vom 11.04.2021 - 22:54 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ich muss gordon recht geben. Er ist der einzige der rot und grün auseinander halten kann.
Beitrag vom 11.04.2021 - 22:54 Uhr
Usershuttle737
User (234 Beiträge)
> @Gordon,
> dann wundert mich Ihre etwas weltfremde Sicht auf diese Dinge etwas... Aber rein interessehalber,was ist denn Ihr Job? Irgendwie haben Piloten,die hier ja meistens den meisten "Diss" bekommen,nie ein Problem ,sich zu "outen",bekommen aber immer von anderen Akteuren ihren Job erklärt...🙃

Welche weltfremde Sicht?
Etwa dass ich Verstösse gegen das Strafgesetz für nicht normal halte?
Weil es mich irritiert, dass so ein Viri schreibt, "versuchen Sie es mal zu beweisen ;)"?
Dass er Täter mit Opfer verwechselt? Dass er behauptet, der der Betrogene sei doch selbst dran schuld! Klingt so wie "Selbst dran schuld, hätte Sie sich nicht so angezogen, wäre Sie auch nicht vergewaltigt worden".
Da fehlen einem wirklich langsam die Worte!

Na wenn das für Sie alles so schwarz-weiß ist, ist es doch sicher ein Leichtes, die korrekten Krankmeldungen von den illegalen zu trennen? Warum gehen Sie denn nicht endlich hin und werfen die ganzen schwarzen Schafe raus?

Weil ich das nicht kann!

Aber warum verurteilen Sie illegale Krankmeldungen nicht?
Weil Sie das nicht können?
O.k lieber Herr Gordon,
(um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen)
Angenommen,es gäbe einen Weg...
Sie sind ja seit 25 Jahren bei LH,also ist Ihre Kündigungsfrist bei betriebsbedingten Kündigungen,angenommen bei 12 Monaten...
Ihre Abteilung bekommt neue Arbeitsverträge vorgelegt...
4 Wochen Kündigungsfrist,keine Abfindung...
Ihr Chef ernennt Sie zum "Beauftragten" besagte Krank-Betrüger auszusortieren,wenn dadurch die Produktivität steigt bekommen Sie eine saftige Gewinn Beteiligung...
Nachteil,wenn irgend ein Vorgesetzter Sie irgendwann nicht mehr leiden kann,schmeisst er Sie einfach raus...
Würden Sie unterschreiben?
Sie könnten ja der Gesellschaft einen Bärendienst erweisen,da Sie ja nun die ganzen Taugenichtse entfernen könnten...
Oder würden Sie lieber Ihren fast Beamten LH Altvertrag behalten,und über die "bad apples" hinwegsehen?

Ich kann Ihnen ehrlicherweise überhaupt nicht mehr folgen. Was wollen Sie eigentlich?
Sie haben weiter oben doch auf die Frage,warum Sie die "Täter",wie Sie es nennen,nicht einfach rausschmeissen,mit "weil ich es nicht kann" geantwortet...daher mein kleines Gedankenspiel,Ihnen das zu ermöglichen... auch nicht recht?

Die Arbeitsverträge bei Wizz sind halt nicht das Paradies,welches Sie kennen,die Besatzungen dort arbeiten zu nicht Corona Zeiten am Anschlag,ständig!

Ich habe mich doch nie über die Arbeitsverträge bei Wizz geäußert bis auf die Bemerkung, dass ein Business, bei dem Arbeitnehmer aus Angst vor Jobverlust krank Flüge antreten, verrückt ist.

Etwas Empathielos,meiner Meinung nach,so etwas toll zu finden...

Was finde ich denn toll?
Beitrag vom 11.04.2021 - 22:57 Uhr
Usershuttle737
User (234 Beiträge)
Ich muss gordon recht geben. Er ist der einzige der rot und grün auseinander halten kann.
das weiß ich nicht,denn er sieht ja meistens nur blau und gelb,und es geht hier um lila....
Beitrag vom 11.04.2021 - 23:01 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ich muss gordon recht geben. Er ist der einzige der rot und grün auseinander halten kann.
das weiß ich nicht,denn er sieht ja meistens nur blau und gelb,und es geht hier um lila....
Es gibt wohl noch mehr was Sie nicht wissen.
Beitrag vom 12.04.2021 - 07:24 Uhr
Usercontrail55
User (4724 Beiträge)
Genau, bei Lufthansa sind die Arbeitsbedingungen so schlecht, dass man sich da nicht wundern darf. Das ist Ihre Ansicht! Schade, dass Sie nicht bei Lufthansa beschäftigt sind, dann wüßten Sie es nämlich besser. Die Fluktiationsrtate verrät alles.

Zu blöd für Sie, dass ich im LH Konzern 4 Jahre gearbeitet habe und gesehen habe, was man dort verdienen kann. Ich habe da schon Einstiegsgehälter für 2.000€ brutto gesehen. Erzählte man den Kollegen bei Fraport, was man bei LH so verdient, waren die regelrecht entsetzt. Wie gesagt, einfach mal über den Tellerrand - oder den LAC-Glaskasten - hinausschauen und gucken, was außerhalb der Management-Ebene verdient wird. Ja, die anderen gibt es auch! Schwer zu glauben, wenn man abseits des Fußvolkes sitzt, aber wahr!
Hier ist mir nicht klar, wie Sie das meinen. Verdient man schlecht bei LH oder gut?
Wenn man schlecht verdienen würde und die Motivation im Keller ist, müsste es eine hohe Fluktuation geben, die es nicht gibt und alle rennen zu FRAport oder in die Autoindustrie (Benchmark der VC). Wenn man aber gut verdient, greift das Mantra mit den Monkeys nicht.

Das greift so oder so nicht. In der Autoindustrie verdient man überdurchschnittlich gut, die Krankheitsquote liegt aber 2 Tage über dem Bundesschnitt. Da 50% in D unter 2400€ VZ verdienen, haben Sie einen großen Einfluß auf die Höhe der Krankheitsquote. Aber ausgerechnet die Besserverdienenden bei VW und Co liegen drüber. Trotz Wohlfühloase mit umfangreichen Tarifverträgen und Absicherung.

Sie haben oben schonmal falsch gelegen, also lassen Sie es doch einfach sein, Vermutungen über Menschen anzustellen, die Sie nicht kennen. Wie gesagt: einfach mal im Konzern umschauen. Ich persönlich mache sowas nicht, habe aber zu genüge festgestellt, wie es um die Arbeitsmoral meiner Kollegen im Konzern gestellt ist. Deshalb: Ja, es ist normal. Ist es in Ordnung? Nein, aber es ist nunmal so und die logische Konsequenz aus "Pay peanuts, get monkeys". Das kann man gut finden oder nicht, aber wenn man nach Excel Tabellen geht und nur den KPIs hinterherrennt, übersieht man gerne mal, dass ein Mitarbeiter bei fehlender Motivation eben den Krankenschein einreicht.
Aber wenn es in Tarifverhandlungen geht, da ist man selbst schnell mit der Exceltabelle bei der Hand und hat flux errechnet, wieviel da bis zu Altersgrenze zusammenkommt. Diesmal. Auch die PWIs (Persönliche Wohlfühl Indikatoren) sind schnell definiert und im Fokus. Das nimmt sich nichts. Am Rande des Tages muss die Einnahme zu den Ausgaben passen. Das geht eben mit Excel besser als auf dem Bierdeckel.
Ich verstehe dieses Motivationsargument nicht. Haben Die Kolleginnen und Kollegen ihre Selbsbstimmung am Werkstor abgegeben? Ok, AG, ich bin da, nun mach mal. Machst Du nicht, dann bin ich weg. Ach ne, ich bin ja auf der Insel der Glückseligen, da fährt keine Faähre ins richtige Leben. Dann bleibe ich lieber noch.
Meine Motivation ist die Rückmeldung meiner Crew oder der Gäste. Das zu gestalten habe ich selbst in der Hand. Ob mir die Bedingungen gefallen, zu denen ich das leisten kann oder soll, auch das kann nur ich selbst beurteilen. Das immer auf den AG zu schieben finde ich bedauernswert.
Jeder lobt sich, was er/sie wieder außer der Reihe gewuppt hat. Schauen Sie mal, was jedes Mal bei einer gr. IRREG los ist, oder der Falklandflug. 600+ Bewerber und viele kommen in ihrer Freizeit an den den Flughafen um Gästen oder KollegInnen bei problemen in Not zu helfen. Ja klar, Veränderungen sind blöd und man muss auch nicht alles mögen, was die GL sich ausdenkt. Aber ein Motivationsproblem bei LH? Das sehe ich nicht.


Dieser Beitrag wurde am 12.04.2021 09:02 Uhr bearbeitet.
1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | « zurück | weiter »