Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Es ist einfach billiger, bei Aerolo...

Beitrag 121 - 135 von 157
1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 07.04.2021 - 18:09 Uhr
UserFW 190
User (1919 Beiträge)
Die Frage wäre doch eher, ob die geringere Summe vielleicht das Lehrlingsgehalt ist, oder?

Na klar. Sie haben es doch selber mit zitiert:
Was bekommt er denn momentan? 1000 Euro netto als Lehrling?
Momentan. Lehrling. Und genau darauf bezieht sich der Herr doch. Schauen Sie es doch einfach noch einmal an.
Wann hat er von 1000 euro gesprochen? In der Schweiz sieht das anders aus als bei uns in D.
Hier mal eine Aussage von 2015 aus der Schweiz:

""Die Lokführerklassen füllen wir problemlos, bei gleichbleibender Qualität der Ausgewählten" – auch dank mehr Offenheit beim Alter und dem vergleichsweise hohen "Lehrlingslohn" von 44'000 bis 54'000 Franken."

Quelle:
 https://sev-online.ch/de/aktuell/kontakt.sev/2015/lokfuehrerloehne-unter-derlupe-2015100604-0/
Beitrag vom 07.04.2021 - 18:30 Uhr
User47441
User (120 Beiträge)
Wann hat er von 1000 euro gesprochen?
Ich hatte das doch klar als Frage geschrieben. Ich hätte auch 800 oder 9oo Euro schreiben können.
In der Schweiz sieht das anders aus als bei uns in D.
Da könnten Sie recht haben.
Hier mal eine Aussage von 2015 aus der Schweiz:
Genau, 2015. Damals hätten Sie keinen Piloten fragen brauchen ob er Interesse an einem Lokfahrerjob hat. Die hätten sich gerollt vor Lachen. Heute ist das etwas anders, unabhängig von D oder CH.
Beitrag vom 07.04.2021 - 20:41 Uhr
Usergordon
User (3303 Beiträge)
@ EricM
Ich bin mir wie gesagt ja nicht mal sicher, ob das Ausflaggen und der Umgang mit den Mitarbeitern wirklich zielführend im Sinne einer tatsächlichen Kostensenkung sind ...

Also der Bald-Lokführer schwärmt von der Stimmung innerhalb einer hochprofitablen Airline, die (vor Corona) zwei Fremdairlines mit allen Doppelstrukturen hat für sich fliegen lassen.

Erkennen Sie den Fehler?
Beitrag vom 08.04.2021 - 07:04 Uhr
UserEricM
User (3672 Beiträge)
@ EricM
Ich bin mir wie gesagt ja nicht mal sicher, ob das Ausflaggen und der Umgang mit den Mitarbeitern wirklich zielführend im Sinne einer tatsächlichen Kostensenkung sind ...

Also der Bald-Lokführer schwärmt von der Stimmung innerhalb einer hochprofitablen Airline, die (vor Corona) zwei Fremdairlines mit allen Doppelstrukturen hat für sich fliegen lassen.

Erkennen Sie den Fehler?

Sicher.
Statt sich wirklich mit meinen Argumenten auseinanderzusetzten re-interpretieren Sie Ihnen passende Aussagen anderer Forumsteilnehmer um daraus so etwas wie ein Gegenargument(?) zu basteln.

Wenn Sie mich schon direkt ansprechen, gehen Sie doch bitte auf meine Argumente ein, nicht auf Ihre eigenen Interpretationen von Aussagen anderer Teilnehmer.

Dieser Beitrag wurde am 08.04.2021 07:08 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.04.2021 - 08:15 Uhr
Usergordon
User (3303 Beiträge)
@ EricM
Ich bin mir wie gesagt ja nicht mal sicher, ob das Ausflaggen und der Umgang mit den Mitarbeitern wirklich zielführend im Sinne einer tatsächlichen Kostensenkung sind ...

Also der Bald-Lokführer schwärmt von der Stimmung innerhalb einer hochprofitablen Airline, die (vor Corona) zwei Fremdairlines mit allen Doppelstrukturen hat für sich fliegen lassen.

Erkennen Sie den Fehler?

Sicher.
Statt sich wirklich mit meinen Argumenten auseinanderzusetzten re-interpretieren Sie Ihnen passende Aussagen anderer Forumsteilnehmer um daraus so etwas wie ein Gegenargument(?) zu basteln.

Wenn Sie mich schon direkt ansprechen, gehen Sie doch bitte auf meine Argumente ein, nicht auf Ihre eigenen Interpretationen von Aussagen anderer Teilnehmer.

Welche Argumente denn?

Bisher habe ich immer nur Vermutungen gelesen. Vermutungen, dass gleichgute, aber preiswertere Piloten eines anderen AOC die Gesamtkosten erhöhen statt zu senken. Vermutungen, dass eine solche Fremdvergabe die Stimmung und Motivation der sogenannten Stammbelegschaft drückt. Das alles führen Sie auf soziopathisches Verhalten testosterongeschwängerter Entscheider zurück, auch nicht das erste Mal auf eine ganz bestimmte Person.

Ob Ihre Vermutungen bzgl. der Gesamtkosten zutreffen kann auch ich nicht belegen. Da ich aber kein thestosteronmotiviertes, soziopathisches Verhalten sehe, denke ich, dass die Rechnung schon aufgeht.

Und bezgl. Ihrer Vermutung zur Stimmungslage könnte ich (mal wieder) auf die Mitarbeiterumfragen verweisen, die schlechte Stimmung und Probleme mit dem Vorstand insbesondere bei der am besten bezahlten Mitarbeitergruppe zeigen.

Ich kann aber die Meinung selbst Betroffener aufzeigen, die keinen Zusammenhang zwischen Fremdvergabe und Stimmungslage sehen: Mich, von contrail habe ich das auch noch nicht gehört und selbst der Bald-Lokführer, der Ihnen noch nicht einmal bei Ihrer Aussage widersprochen hat ("Aerologic Piloten sind nicht schlechter als die der LHC."), sieht diesen Zusammenhang nicht.

Was wollen Sie denn jetzt noch mehr?

Dieser Beitrag wurde am 08.04.2021 08:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.04.2021 - 08:58 Uhr
UserEricM
User (3672 Beiträge)
Ich kann aber die Meinung selbst Betroffener aufzeigen, die keinen Zusammenhang zwischen Fremdvergabe und Stimmungslage sehen: Mich

Na dann ist ja alles gut und die LH hat gar keine Probleme :)
Mal ernsthaft: Wenn Sie hier nicht nur Polemik und Verdrehungen von Argumenten abladen wollen, sondern bereit sind, sachlich zu diskutieren, melden Sie sich gerne wieder.
Beitrag vom 08.04.2021 - 09:41 Uhr
Usercontrail55
User (3195 Beiträge)
@ EricM
Ich bin mir wie gesagt ja nicht mal sicher, ob das Ausflaggen und der Umgang mit den Mitarbeitern wirklich zielführend im Sinne einer tatsächlichen Kostensenkung sind ...

Also der Bald-Lokführer schwärmt von der Stimmung innerhalb einer hochprofitablen Airline, die (vor Corona) zwei Fremdairlines mit allen Doppelstrukturen hat für sich fliegen lassen.

Erkennen Sie den Fehler?

Sicher.
Statt sich wirklich mit meinen Argumenten auseinanderzusetzten re-interpretieren Sie Ihnen passende Aussagen anderer Forumsteilnehmer um daraus so etwas wie ein Gegenargument(?) zu basteln.

Wenn Sie mich schon direkt ansprechen, gehen Sie doch bitte auf meine Argumente ein, nicht auf Ihre eigenen Interpretationen von Aussagen anderer Teilnehmer.

Welche Argumente denn?

Bisher habe ich immer nur Vermutungen gelesen. Vermutungen, dass gleichgute, aber preiswertere Piloten eines anderen AOC die Gesamtkosten erhöhen statt zu senken. Vermutungen, dass eine solche Fremdvergabe die Stimmung und Motivation der sogenannten Stammbelegschaft drückt. Das alles führen Sie auf soziopathisches Verhalten testosterongeschwängerter Entscheider zurück, auch nicht das erste Mal auf eine ganz bestimmte Person.

Ob Ihre Vermutungen bzgl. der Gesamtkosten zutreffen kann auch ich nicht belegen. Da ich aber kein thestosteronmotiviertes, soziopathisches Verhalten sehe, denke ich, dass die Rechnung schon aufgeht.

Und bezgl. Ihrer Vermutung zur Stimmungslage könnte ich (mal wieder) auf die Mitarbeiterumfragen verweisen, die schlechte Stimmung und Probleme mit dem Vorstand insbesondere bei der am besten bezahlten Mitarbeitergruppe zeigen.

Ich kann aber die Meinung selbst Betroffener aufzeigen, die keinen Zusammenhang zwischen Fremdvergabe und Stimmungslage sehen: Mich, von contrail habe ich das auch noch nicht gehört und selbst der Bald-Lokführer, der Ihnen noch nicht einmal bei Ihrer Aussage widersprochen hat ("Aerologic Piloten sind nicht schlechter als die der LHC."), sieht diesen Zusammenhang nicht.

Was wollen Sie denn jetzt noch mehr?
PM für Sie
Beitrag vom 08.04.2021 - 10:32 Uhr
Usergordon
User (3303 Beiträge)
Ich kann aber die Meinung selbst Betroffener aufzeigen, die keinen Zusammenhang zwischen Fremdvergabe und Stimmungslage sehen: Mich

Na dann ist ja alles gut und die LH hat gar keine Probleme :)

Die LH hat genug Probleme, aber sicherlich kein Stimmungsproblem.

Mal ernsthaft: Wenn Sie hier nicht nur Polemik und Verdrehungen von Argumenten abladen wollen, sondern bereit sind, sachlich zu diskutieren, melden Sie sich gerne wieder.

Bezeichnen Sie Ihre jeglicher Fakten entbehrenden Mutmassungen und Anschuldigungen als sachliche Diskussion?
Beitrag vom 08.04.2021 - 11:41 Uhr
User4
User (359 Beiträge)
@ gordon,
ich glaube ich würde es einfach gut sein lassen. Hier möchte jemand möglichst viele Beiträge loswerden, egal auf welch niedrigem Niveau. Da hilft eigentlich nur westdeutsche Ignoranz.
Beitrag vom 08.04.2021 - 12:09 Uhr
Usergordon
User (3303 Beiträge)
@ gordon,
ich glaube ich würde es einfach gut sein lassen.

Gute Idee. Ich bin nur nicht sicher, wie lange ich es aushalte, derartige Mutmassungen zu lesen.

Wobei ich Eric ja recht gebe. Man könnte so einiges in der Verwaltung einsparen. Aber die über 150 Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen, alles Dinge, die die Gewerkschaften über Jahre hinweg erstreikt/errungen/erkämpft haben, wollen auch gelebt und "verwaltet" werden. Dieser Irrsinn ist doch der Hemmschuh der Lufthansa und hier müßte mal aufgeräumt werden. Der Vorstand ist dafür, die Belegschaftsvertreter aber nicht.

So ... Schluss jetzt!
Beitrag vom 08.04.2021 - 12:33 Uhr
User4
User (359 Beiträge)
Alles klar. Aber sein Fanclub hält sich schwer in Grenzen hier. Vielleicht ist er auch einfach nur im falschen Forum unterwegs. Oder im richtigen hat das mit der westdeutschen Ignoranz seine Wirkung gezeigt (Mist, jetzt bin ich bei den Mutmaßungen gelandet) ...
Beitrag vom 08.04.2021 - 12:44 Uhr
User
User ( Beiträge)
Auszug: "Das ungebremste Bevölkerungswachstum brachte die Stadt an die Grenzen der Belastbarkeit. Die meisten Arbeiter wurden zu Hungerlöhnen angestellt und mussten in erbärmlichen Zuständen leben. So kam es 1797 als Folge einer Rezession in der Textilindustrie zu Aufständen und Plünderungen."
Ja genau, erinnert mich direkt an ungelernte Personen die demnächst mit weniger als 200.000 Euro pro Jahr klar kommen müssen.
Beitrag vom 08.04.2021 - 13:35 Uhr
Usergordon
User (3303 Beiträge)
Was waren das noch für schöne Zeiten - damals im Manchester des 19. Jahrhunderts. Oder gordon?

Wenn Sie der Meinung sind, dass über 150 Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen notwendig sind, dann beschweren Sie sich aber bitte nicht, dass nachhaltiges Wachstum nur noch außerhalb dieses Bereichs möglich ist. Beides passt nicht zusammen. Daher wächst eben auch Aerologic und nicht die LCAG.
Beitrag vom 08.04.2021 - 14:23 Uhr
Usercontrail55
User (3195 Beiträge)
Was waren das noch für schöne Zeiten - damals im Manchester des 19. Jahrhunderts. Oder gordon?
Sehr differenzierte Auseinandersetzung aus einer Gruppe, die sich mindestens auf Höhe des mittleren Managements sieht. Hut ab!
Beitrag vom 08.04.2021 - 15:43 Uhr
Usergordon
User (3303 Beiträge)
Was waren das noch für schöne Zeiten - damals im Manchester des 19. Jahrhunderts. Oder gordon?
Sehr differenzierte Auseinandersetzung aus einer Gruppe, die sich mindestens auf Höhe des mittleren Managements sieht. Hut ab!

Pauschal auf alle Arbeitnehmerrechte und -errungenschaften (150 TV und BVB) zu schimpfen ist natürlich sehr differenziert?

Da müssen Sie mich unbedingt mal erleuchten.

Ich schrieb ja nicht Abschaffen von 150 Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen, sondern von Aufräumen. Aber wie gesagt, wer glaubt, mit einer solchen Komplexität gut die Zukunft bestreiten zu können, darf sich nicht wundern, wenn Wachstum an anderer Stelle passiert.
1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | « zurück | weiter »