Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Es ist einfach billiger, bei Aerolo...

Beitrag 151 - 157 von 157
1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 08.04.2021 - 23:43 Uhr
Usercontrail55
User (2395 Beiträge)
Sag mal sind hier ein paar Beitrage raus geflogen oder ist es noch zu früh für mich?
Jup, ich hab auch erst mal gesucht um was es geht. Vermute mal selbst gelöscht.
Beitrag vom 09.04.2021 - 08:13 Uhr
Usergordon
User (2759 Beiträge)
Uiuiui, was ist passiert? Einen Nachmittag mal raus und schon passieren die dollsten Sachen ;-)
Als Mann vom Fach will ich das ja garnicht ausschließen, Blaumacher gibts auch im Rest der Nation. Besonders Freitag oder Samstags. Da wir Flieger nicht die Elite sind (auch wenn es schwerfällt, wir sind es nicht), wird die Quote hier wahrscheinlich im Bundesdurchschnitt liegen.
Aber so in einem öffentlichen Forum gegen die Kollegenberufsgruppe loszuledern zeigt eigentlich nur, wie entrückt manche sind. Punkte sammelt man damit nicht, im Gegenteil.
Schade, dass alles gelöscht wurde, ich hätte gerne geantwortet. Ich weiß nicht, wie lange Sie schon dabei sind. Als ich anfing wurden die Pläne noch mit Bleistift auf dicken Kladden geschrieben, Request (ein Flug) war eher Glücksspiel. Die Krankheitsquote war damals ähnlich heute, leicht über dem Bundesschnitt, da man mit Schnupfen zwar ins Büro gehen kann, aber nicht fliegen. Wenn Sie Ihre Behauptung irgendwie belegen können, nur zu, ich bin da offen für Input.

Ja, ich habe Sie auch vermisst. Es war wie Weihnachten und Neujahr an einem Tag.

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass man sich selbst so zerlegen kann.
Eine sogenannte Führungskraft traut seiner eigenen und einer anderen Berufsgruppe (und zwar der Hälfte) ein derart pervertiertes Arbeitsethos zu. Und nicht nur das, er hat es auch schon selbst erlebt, es ist also nicht nur Theorie!

Und keiner der „Kollegen“ hier im Forum, also die anderen Führungskräfte, äuß0ert sich zu dieser Aussage. Ich interpretiere das mal wohlwollend als Schweigen aus Fassungslosigkeit und nicht als Schweigen für Zustimmung.

Das Löschen der Kommentare ist dann noch der Gipfel, wo man doch seine Aussagen immer noch lesen kann.

Ich denke jeder versteht jetzt die Geschäftsleitung, die unter solchen Umständen Wachstum nicht in diesem völlig überreglementierten, vielleicht auch unreformierbaren Bereich sieht und entsprechend handelt.
Beitrag vom 09.04.2021 - 08:41 Uhr
UserEricM
User (2704 Beiträge)
Ich denke jeder versteht jetzt die Geschäftsleitung, die unter solchen Umständen Wachstum nicht in diesem völlig überreglementierten, vielleicht auch unreformierbaren Bereich sieht und entsprechend handelt.

Auch wenn ich mein übliches Mantra bezüglich anonymer Foren voranstellen muss, dass nämlich nicht jeder das ist, was er behauptet - Pilot bei der Lufthansa in diesem Fall - kann nicht mal ich einen gewissen Anflug von Verständnis angesichts solcher Aussagen abstreiten.

Allerdings kann man jetzt auch nicht eine ganze Berufsgruppe oder ganze Firmenbereiche aufgrund einer erratischen Einzelmeinung, selbst wenn sie tatsächlich von einem Piloten gekommen sein sollte, verurteilen.

Solche lose-lose Eskalationen, wie aktuell LH gegen Piloten/Gewerkschaft, führen in einem Konflikt in der Regel schlicht zur beiderseitigen Niederlage. Als Dauerzustand so weitergehen wie bisher kann es also offensichtlich auch nicht.
Beitrag vom 09.04.2021 - 11:16 Uhr
Usergordon
User (2759 Beiträge)
Ich denke jeder versteht jetzt die Geschäftsleitung, die unter solchen Umständen Wachstum nicht in diesem völlig überreglementierten, vielleicht auch unreformierbaren Bereich sieht und entsprechend handelt.

Auch wenn ich mein übliches Mantra bezüglich anonymer Foren voranstellen muss, dass nämlich nicht jeder das ist, was er behauptet - Pilot bei der Lufthansa in diesem Fall - kann nicht mal ich einen gewissen Anflug von Verständnis angesichts solcher Aussagen abstreiten.

Ich gebe Ihnen Recht, aber der Forist hat durch seine internen Kenntnisse (u.a. kennt er das Kürzel der angesprochenen Betriebvereinbarung, das kennt nun wirklich nicht jeder) viele Indizien zu seinem Beruf abgegeben. Auch wenn man nicht 100 Prozent sicher sein kann, die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen Lufthansa Piloten handelte, ist schon sehr groß.


Allerdings kann man jetzt auch nicht eine ganze Berufsgruppe oder ganze Firmenbereiche aufgrund einer erratischen Einzelmeinung, selbst wenn sie tatsächlich von einem Piloten gekommen sein sollte, verurteilen.

Völlig richtig, niemals würde ich auf die Idee kommen, dass ein solches Berufsethos Standard bei Lufthansa wäre. Daher schrieb ich auch "er traut zu" und nicht "die machen das so".
Und doch glaube ich, dass dieser Wust aus Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen genau solchen Gedanken fördert. Da muss man ran und da wird man auch ran gehen. Und wenn es keine Abkehr von dieser Überregulierung gibt, dann werden andere Wege gesucht (siehe Aerologig oder Discover). Der Bogen wurde einfach überspannt und die Aussagen von Pilot Response verdeutlichen das auch.

Solche lose-lose Eskalationen, wie aktuell LH gegen Piloten/Gewerkschaft, führen in einem Konflikt in der Regel schlicht zur beiderseitigen Niederlage.

Dann soll es wohl so sein.

Als Dauerzustand so weitergehen wie bisher kann es also offensichtlich auch nicht.

Wird es auch nicht, da bin ich sicher.
Beitrag vom 09.04.2021 - 11:34 Uhr
UserLima888
User (31 Beiträge)
Wie ist denn eigentlich das aktuelle Angebot der VC? Hat man schon auf 1 Milliarde aufgerundet?
Beitrag vom 09.04.2021 - 12:14 Uhr
Usercontrail55
User (2395 Beiträge)
Wie ist denn eigentlich das aktuelle Angebot der VC? Hat man schon auf 1 Milliarde aufgerundet?
Was wird denn verhandelt? Ich dachte aktuell geht es um den Sozialplan Überhangabbau. Danke
Beitrag vom 09.04.2021 - 12:56 Uhr
User74 bitte 63
User (20 Beiträge)
Ja aber hat da nicht das eine mit dem anderen zu tun? Größere (echte) Sparpakete sichern doch mehr Jobs oder ist das wieder vom Tisch?
1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | « zurück | weiter »