Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Ethiopian-Piloten hatten vom Start w...

Beitrag 76 - 85 von 85
1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 18.03.2019 - 17:28 Uhr
Usercontrail55
User (757 Beiträge)
@Contrail:

Nicht ganz fair? Sehe ich nicht so denn was ich ausdrücken wollte dazu reicht das Zitat, nämlich dass ein nicht MAX Rating Pilot über das MCAS System (ja, wenn auch vorsichtig impliziert) so schreibt als wäre es nur ein Versäumnis einfach die beiden Schalter nicht umgelegt zu haben. Die Situation hat doch keiner vorher im Sim geübt weil nicht bekannt und das 2. Unglück ist trotz Schulung nicht verhindert worden. Vielleicht war das doch nicht so einfach mit den Schaltern zu covern?
Sie sagen selbst "vorsichtig impliziert" und legen dann unten nach "Im fehlenden Teil hat er dann auch alles wieder richtig gestellt"
Lassen wir einfach so stehen.
Aber hier ist ein Pilot, ex B737 Rating, mit umfangreichen Systemkenntnissen (wahrscheinlich der Wissensde hier im Forum) der eine Standardprocedure erklärt und fragt was da passiert sein könnte und von was ausgelöst? Ohne Aussage, so muss das gewesen sein. Ich verstehe das Problem nicht.

Beitrag vom 18.03.2019 - 18:23 Uhr
Userjasonbourne
User (1534 Beiträge)
@jasonbourne,
"Spannend wird auch sein was die Ethopian Piloten versucht haben, ob sie trim runaway erkannt haben und die checkliste abgearbeitet haben. "

im Tiefflug mit mehr als 250knts und einen erheblichen Krafteinsatz am Steuer läuft alles nicht so wie im Sim-Training. Dann ist der Allerwerte auf Grundeis und von Lionair ist, falls man nicht alle optischen Eindrücke ignorieren kann, nur noch der Absturz im Kopf.

Ja,nur das man es scheinbar am Sim ja auch nie geübt hat.

Das ist ja auch der Vorwurf an Boeing - wenn 2 Crews das Problem nicht in den Griff bekommen haben, dann ist es eben ein Fehler der Auslegung.
Ich kann mir das auch lebhaft vorstellen - man kämpft um die Kontrolle des Fliegers, ist tief, hat wenig zeit und sieht erstmal abweichende Flugdaten. Dann sucht man eine checliste und landet imo bei unreliable airspeed etc. - den trim runaway muss man erstmal verstehen, zumal das MCAS ja wohl unsichtbar ist, also dem piloten keine Rückmeldung gibt das es das höhenleitwerk gerade runter trimmt.

Das ist auch der Kernfehler in der Aussage des Boeing Piloten einige Seiten vorher.
Dort zu sagen " 2 Crews haben einfach nicht die richitge Checkliste abgearbeitet" springt deutlichst zu kurz.
Beitrag vom 18.03.2019 - 19:03 Uhr
UserAnfang
User (88 Beiträge)
den trim runaway muss man erstmal verstehen, zumal das MCAS ja wohl unsichtbar ist, also dem piloten keine Rückmeldung gibt das es das höhenleitwerk gerade runter trimmt.
Ohne hier jemandem zu nahe zu treten oder die ganze Geschichte auf einen einzigen Aspekt zu reduzieren: Man hat im Fernsehen sehen können wie die Situation im Simulator nachgeflogen wurde. Dabei war klar zu sehen wie die Trimräder deutlich nach vorne gedreht haben. Nicht ganz geräuschlos, so dass man das kaum übersehen kann.
Beitrag vom 18.03.2019 - 19:22 Uhr
Usercontrail55
User (757 Beiträge)
@jasonbourne,
Das ist auch der Kernfehler in der Aussage des Boeing Piloten einige Seiten vorher.
Dort zu sagen " 2 Crews haben einfach nicht die richitge Checkliste abgearbeitet" springt deutlichst zu kurz.
Wo lesen Sie das denn? Beide Piloten hier erkennen die Komplexität und den Stresslevel der Situation ausdrücklich an und nicht "so einfach könnte es sein". Auch wenn die Aussage an sich vielleicht korrekt sein könnte machen sie es nicht.

Dieser Beitrag wurde am 18.03.2019 19:28 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.03.2019 - 19:37 Uhr
UserV178
User (17 Beiträge)
spannend ...
 https://www.focus.de/finanzen/boerse/bericht-der-seattle-times-schummeleien-bei-sicherheitszertifizierung-der-boeing-737-max_id_10467997.html
Beitrag vom 24.03.2019 - 17:41 Uhr
UserFW 190
User (1120 Beiträge)
Mein Beitrag vom 17.3. :

Mit dem Software update vor Ende April wird alles gut denn:

"Boeing will change the MCAS software to give the system input from both angle-of-attack sensors.

It will also limit how much MCAS can move the horizontal tail in response to an erroneous signal. And when activated, the system will kick in only for one cycle, rather than multiple times."

Also 2 Sensoren, MACS nur einmal aktivieren und dann mit Limit des Ausschlags. Wer sagt den die kriegen das in Monaten nicht hin denn der 2. Sensor ist doch vorhanden, wird nur die Software für MACS eingebunden. Handbuch ergänzen, kurze Schulung mit Einweisung zur Abschaltung dann dann Business as usual.

Perfekt.

Die sind auf bestem Weg, mal sehen wie weit ich dann Recht hatte, Zitat vom 24.3. 15:43 Uhr:

"Zumindest in den Vereinigten Staaten könnte das Grounding der 737 MAX noch im April wieder aufgehoben werden, wenn die Boeing-Lösung trägt."

Dieser Beitrag wurde am 24.03.2019 17:43 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.03.2019 - 18:42 Uhr
UserA330Fan
Ultrasonic checker
User (163 Beiträge)
...auch wenn ich die Daten von zwei AoA-Sensoren auswerte, weiß ich im Fall eines Falles noch immer nicht, welcher der Werte nun der "wahre" ist.
Beitrag vom 24.03.2019 - 18:52 Uhr
UserA320Fam
User (653 Beiträge)
...auch wenn ich die Daten von zwei AoA-Sensoren auswerte, weiß ich im Fall eines Falles noch immer nicht, welcher der Werte nun der "wahre" ist.

Ich glaube eher, das beide verglichen werden und bei Differenzen erkennbar abschaltet und die Hoheit an die Cree zurückgeht. Was ja eher der Boeing-Philosophie entspräche.
Beitrag vom 24.03.2019 - 19:08 Uhr
Userjasonbourne
User (1534 Beiträge)
den trim runaway muss man erstmal verstehen, zumal das MCAS ja wohl unsichtbar ist, also dem piloten keine Rückmeldung gibt das es das höhenleitwerk gerade runter trimmt.
Ohne hier jemandem zu nahe zu treten oder die ganze Geschichte auf einen einzigen Aspekt zu reduzieren: Man hat im Fernsehen sehen können wie die Situation im Simulator nachgeflogen wurde. Dabei war klar zu sehen wie die Trimräder deutlich nach vorne gedreht haben. Nicht ganz geräuschlos, so dass man das kaum übersehen kann.

Ja, und da sind sie eben nur der Zuschauer und nicht der Pilot....

die Boeing trimmt immer, da sGeräusch ist permanent da wenn der Auto trim an ist.
Zumal es die aussage gibt das MCAS eben nicht konstnat durchtrimmt sondenr stück für stück.
Beitrag vom 26.03.2019 - 15:16 Uhr
UserAnfang
User (88 Beiträge)
Es leuchtet aber wohl jedem ein, dass es einen Unterschied macht ob der Flieger einmal kurz nachtrimmt und dann wieder für eine Weile Ruhe gibt oder ob alle paar Sekunden und für eine längere Zeit als üblich die Räder rattern.
Die Gesamtsituation mag da ihren Beitrag geleistet haben, aber so ganz unsichtbar war es auch wieder nicht.
1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | « zurück | weiter »