Neue Mitglieder
Älter als 7 Tage

Avianca-TACA und Copa Airlines treten Star Alliance bei

Avianca
Avianca Boeing 767-300ER, © Gerhard Vysocan, edition airside

Verwandte Themen

MIAMI - Wie Star Alliance heute mitteilte, hat sich der Vorstand des weltgrößten Luftfahrtbündnisses einstimmig für die Aufnahme der lateinamerikanischen Fluggesellschaften Avianca-TACA und Copa Airlines als zukünftige Mitglieder ausgesprochen. Star Alliance, Avianca-TACA, Copa und die als Mentoren auftretenden Gesellschaften Lufthansa und Continental werden den Integrationsprozess mit sofortiger Wirkung einleiten. Dieser soll bis Mitte 2012 abgeschlossen sein.

"Mit diesen beiden renommierten Partnern wird ein strategischer Prozess abgeschlossen, der die Präsenz der Allianz in den interessanten und wachstumsstarken Märkten Lateinamerikas wesentlich verstärken wird", erklärt Jaan Albrecht, CEO Star Alliance.

Den Passagieren von Star Alliance eröffnet sich damit eine große Bandbreite neuer Flugziele und Anschlüsse über die Hubs von Copa Airlines in Panama City (Panama) und Bogotá (Kolumbien) sowie die Drehkreuze von Avianca-TACA in Bogotá, San Salvador (El Salvador), Lima (Peru) und San José (Costa Rica).

Mit der Aufnahme der beiden Fluggesellschaften wird der strategische Prozess zur Optimierung des Streckennetzes von Star Alliance in Lateinamerika abgeschlossen. Dieser begann mit der Aufnahme von Continental Airlines vor einem Jahr, mit der die Verbindungen zwischen Nord-, Mittel- und Südamerika verbessert wurden. Das Netzwerk von, innerhalb und nach Südamerika wurde dann durch den Beitritt von TAM Airlines (Brasilien) im Mai weiter ausgebaut.

Nach Abschluss des Integrationsprozesses wird sich die Zahl der täglichen Flugverbindungen auf mehr als 22.500 erhöhen. Die 31 Mitglieder von Star Alliance werden dann 1.292 Destinationen in 188 Ländern bedienen.

Avianca-TACA fliegt derzeit mit einer Flotte von über 150 modernen Kurz-, Mittel- und Langstreckenflugzeugen mehr als 100 Flugziele weltweit an. Die zu Copa Holdings gehörenden Fluggesellschaften Copa Airlines und Copa Airlines Colombia bedienen mit einer gemischten Flotte von 34 Boeing 737NG Mittelstreckenjets und 28 Embraer 190 Regionaljets 52 Flugziele in 25 Ländern.
© aero.at / Star Alliance | Abb.: copa airlines | 10.11.2010 23:24

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.11.2010 - 22:22 Uhr
Zu dem Thema im weiteren Sinne AV Jürgen Weber vor dem Presse Club in Hamburg Anfang November:

Für die Deutsche Lufthansa wünscht sich Weber in den kommenden Jahren eine noch breitere Aufstellung. Zwar schreite die Konsolidierung in Europa sehr gut voran, reiche aber noch nicht aus, so Weber. Um eine wirklich globale Lufthansa zu schaffen, müsste die Airline in weiteren Märkten aktiv werden und bei allen Beteiligungen die Mehrheit halten. Dieses Ziel hält er in den kommenden zehn bis zwanzig Jahren für erreichbar. Voraussetzung dafür sei, dass die im Ausland geltenden Beteiligungsrestriktionen fallen gelassen werden. Als Beispiele nannte er die USA und China.

Beitrag vom 11.11.2010 - 20:42 Uhr
Das Problem ist dann aber, das TAP zwar gute Verbindungen nach Südamerika und speziell Brasilien hat, dann aber die Anschlüsse und Zubringerdienste im Allianz - Netzwerk fehlen.....

Eine Option wäre noch, das AV/TA ggfs. weitere Töchter aufbaut, wie es LAN ja auch schon getan hat.
Beitrag vom 11.11.2010 - 20:04 Uhr
Die Netze von LATAM, Copa und Avianca überschneiden sich gar nicht so gross.

Trotzdem ist die Frage, was LATAM machen wird offen. LH jedenfalls wird sicher keine Airline dort gründen.
Es ist kein Geheimniss, dass LH in der TAP den "Notnagel" sieht, sollte LATAM nicht der Star beitreten.
Es gibt derzeit zur TAP überhaupt keine Alternative. Allerdings wird man eine Übernahme sicher so lange vermeiden, wie es irgendwie geht und nur in Erwägung ziehen, wenn TAP mit einer anderen Airline liebäugelt.

Sollte dies passieren, müsste sich LH in der Tat etwas einfallen lassen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden