Flughafen München
Älter als 7 Tage

Bombardier liefert Transportsystem für Lufthansa-Satelliten

Bombardier
Bombardier Passagiertransportsystem, © Flughafen München

Verwandte Themen

MÜNCHEN - Der kanadische Bombardier-Konzern wird ein neues Passagiertransport- system am Flughafen München installieren. Drei fahrerlose Züge sollen künftig das Terminal 2 und den 2015 öffnenden Lufthansa-Satelliten verbinden, teilte der Flughafen München am Donnerstag mit. Auf der 400 Meter langen, unter der Erde geführten Strecken sollen dann bis zu 9.000 Passagiere pro Stunde und Richtung befördert werden.

Durch den Satelliten erhöht sich die Abfertigungskapazität des Terminals 2 um elf Millionen Fluggäste. Der 600 Meter lange Pier wird über insgesamt 52 Gates verfügen. Zudem bietet er 27 zusätzliche Gebäudepositionen, womit sich die Anzahl der Gebäudepositionen im gesamten Bereich des Terminals 2 mehr als verdoppelt.

"Der Satellit wird auf einer Fläche von fast 123.000 Quadratmetern alle wichtigen Serviceeinrichtungen enthalten", schreibt der Flughafen. Neben einem umfassenden Retail- und Gastronomie-Angebot entstehen fünf Lounges, zwei Lufthansa Service Center mit zusammen 24 Transferschaltern sowie insgesamt 42 Passkontrollstellen für die Ein- und Ausreise.

Die Investitionskosten für das Gebäude in Höhe von rund 650 Millionen Euro werden wie beim Terminal 2 im Verhältnis von 60 zu 40 zwischen dem Flughafenbetreiber FMG und Lufthansa aufgeteilt.
© aero.de | 17.11.2011 15:35


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden