Hawaiian Airlines
Älter als 7 Tage

A330neo überschreitet Marke von 100 Festaufträgen

Hawaii
Hawaiian Airlines Airbus A330-200, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

TOULOUSE - Airbus kann vor dem Jahreswechsel einen weiteren Auftrag für die A330neo verbuchen. Hawaiian Airlines hat eine Absichtserklärung über acht A330-800neo von der Farnborough Airshow in einen Festauftrag umgeschrieben. Die Transaktion bleibt für die Orderbücher von Hersteller und Airline neutral.

Der Festauftrag von Hawaiian ersetzt eine Bestellung der Airline über acht A350-800. Hawaiian Airlines ist die erste Fluggesellschaft, die sich für die A330-800neo entscheidet.

Für den kleinsten A350 verbleiben Airbus jetzt nur noch 26 Bestellungen - zu wenig, um das Flugzeug zu realisieren. Dem Vernehmen nach verhandelt Airbus mit den letzten Kunden Aeroflot, Asiana und Yemenia ebenfalls über eine Wandlung ihrer A350-800 Verträge auf die A330-800neo oder die A350-900.

Ende November lagen Airbus feste Kaufzusagen von Delta und CIT für zusammen 40 A330-900neo vor. Diese Woche unterschrieb AirAsia X für satte 55 A330-900neo. Die Order von Hawaiian bringt das A330neo-Programm fünf Monate nach dem Start über die Schwelle von 100 Aufträgen.

Die für 253 Passagiere ausgelegte A330-800neo wird das aktuelle MTWO von 242 Tonnen beibehalten und eine Reichweite von 7.450 nautischen Meilen aufweisen. Mit gleicher Startmasse aber Platz für 310 Passagiere erzielt die A330-900neo laut Airbus eine Reichweite von 6.200 nautischen Meilen. Beide Flugzeuge erhalten den neuen Trent 7000 Antrieb von Rolls-Royce.

Airbus peilt die erste Auslieferung einer A330-900neo Ende 2017 an. Wenige Monate später soll auch die -800neo lieferbar sein. Airbus will von den Flugzeugen insgesamt mehr als 1.000 Einheiten verkaufen.
© aero.de | Abb.: Airbus | 19.12.2014 08:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 01.01.2015 - 17:38 Uhr
Fakt ist die A330neo scheint auf dem nordamerikanischen Markt durchaus auf Interessenten zu stoßen denn obwohl das Programm noch Jung ist haben mit Delta und Hawaiian Airbus gleich zwei Airlines aus Nordamerika angebissen. Vielleicht rührt sich in Sachen A330 neo noch was bei AA oder air canada. Airbus greift somit wieder einmal Boeingterritorium an und zeigt das die Europäer bereit sind den zukünftigen amerikanischen Langstreckenmarkt aufzumischen. Denn der A350 hat bei United ja auch schon gepunktet, und was den kurz/-mittelstreckenmarkt angeht ist Airbus schon lange dabei. Spannend bleibt ob der A380 noch Bestellungen vom amerikanischen Kontinent bekommt.
Beitrag vom 19.12.2014 - 15:01 Uhr
Ja, bitte ändern. Hier der original Text von Airbus.com:
Following a Memorandum of Understanding (MOU) signed in July of this year, Hawaiian Airlines has finalized an order for six A330-800neo aircraft.
Beitrag vom 19.12.2014 - 08:58 Uhr
Es sind nur 6 A330-800neo plus 6 Optionen liebe Redaktion bitte ändern:).
Hoffe die andern Kunden lassen sich auch überzeugen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden