SWIFT Air Cargo
Älter als 7 Tage

Verwaiste Jumbos am KLIA: Besitzer meldet sich

Geparkte Boeing 747-200F am KLIA
Geparkte Boeing 747-200F am KLIA, © The Star

Verwandte Themen

KUALA LUMPUR - Ein Luftfrachtunternehmen erhebt Anspruch auf die drei vermeintlich herrenlosen Jumbo-Jets in Malaysia.

Der Betreiber des internationalen Flughafens in Kuala Lumpur hatte Anfang der Woche per Zeitungsanzeige den Besitzer der Maschinen des Typs Boeing 747-200F gesucht. Das malaysische Unternehmen SWIFT Air Cargo erklärte am Freitag: Wir haben die Flugzeuge gar nicht vergessen!

Hintergrund sind offenbar Verwicklungen zwischen beiden Seiten. Er habe sich seit Monaten mit Managern des örtlichen Flughafenbetreiber MAHB getroffen, zuletzt am 12. Oktober, sagte SWIFT-Besitzer Blue Peterson der Deutschen Presse-Agentur. Danach seien weitere Briefe hin und her geschickt worden.

Stattdessen habe der Flughafenbetreiber der Welt erklärt, der Besitzer der Flugzeuge werde vermisst. Der Anwalt von SWIFT, Syed Amir Syakib Arsalan, erklärte, die Maschinen seien im Juni von einer Firma in Hongkong gekauft worden. Eine Kopie des Kaufvertrags liegt dpa vor. Ein Vertreter von MAHB konnte zunächst nicht erreicht werden.

In der Anzeige hieß es unter drei Fotos der Logo-freien Jumbo-Jets, der Besitzer sei "unauffindbar". Würden die Maschinen nicht innerhalb von 14 Tagen abgeholt, werde MAHB sie verkaufen. Mit dem Geld sollten ausstehende Unkosten und Schulden beglichen werden. Flughäfen verlangen unter anderem Parkgebühren für Flugzeuge.
© aero.de, dpa-AFX | 11.12.2015 09:36


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden