Airports
Älter als 7 Tage

Starker Fluglärm wird für Airlines in Friedrichshafen teurer

Turkish Airlines am Airport Friedrichshafen
Turkish Airlines Airbus A320 am Airport Friedrichshafen, © Flughafen Friedichshafen
FRIEDRICHSHAFEN - Airlines mit besonders lauten Maschinen werden am Flughafen Friedrichshafen künftig stärker zur Kasse gebeten.

Man habe eine Entgelterhöhung von durchschnittlich 5 Prozent für große Maschinen zum 1. Juli genehmigt, teilte das Landesverkehrsministerium am Montag in Stuttgart mit. Die Preisspanne für sehr leise bis sehr laute Maschinen liegt den Angaben zufolge künftig bei 1 bis 520 Euro pro Landung.

Hinzu kommt eine am Bodensee-Airport erstmals eingesetzte emissionsabhängige Gebühr - hier liegt die Spanne für sehr saubere bis sehr schmutzige Flieger bei 1 bis 200 Euro. Die meisten Passagiermaschinen liegen auf den Skalen in der mittleren Kategorie. Zuletzt wurden die Friedrichshafener Landegebühren 2013 erhöht.

In der Flughafenbranche ist es mittlerweile üblich, Airlines für sehr laute Maschinen saftige Rechnungen zu schreiben. So soll ein Anreiz gesetzt werden, damit sie ihren Maschinenpark umrüsten und auf relativ klimaschonende, leise Flieger setzen. Am Stuttgarter Flughafen war die letzte Entgelterhöhung 2014, auch hier sollten leisere Flugzeuge begünstigt werden.
© dpa | 26.06.2017 16:47


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden