Flug WEW280
Älter als 7 Tage

Passagier verstirbt zwei Wochen nach West-Wind-Absturz

Verunfallte West Wind ATR 42-300
Verunfallte West Wind ATR 42-300, © TSB

Verwandte Themen

FOND-DU-LAC - Nach dem Absturz einer ATR 42-300 der kanadischen West Wind ist ein Passagier seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Airline darf vorerst nicht mehr starten.

Flug WEW280 nach Stony Rapids war am 13. Dezember unmittelbar nach dem Start in Fond-du-Lac verunfallt. Unter den 25 Menschen an Bord gab es sieben Schwerverletzte, ein Passagier verstarb zwei Wochen später im Krankenhaus.

Eine Untersuchung der kanadischen Ermittlungsbehörde TSB soll klären, weshalb die C-GWEA nur 600 Meter hinter der Startbahn in bewaldetes Gebiet stürzte.

West Wind darf vorerst keine Flüge mehr durchführen. Transport Canada, die kanadische Zivilluftfahrtbehörde, entzog der Airline am 22. Dezember die Betriebslaubnis aufgrund mangelhafter Kontrollmechanismen in ihren operativen Abläufen.
© aero.de | 28.12.2017 08:44


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden