FlyArystan
Älter als 7 Tage

Air Astana startet eigene Billigairline

Air Astana Airbus A320neo
Air Astana Airbus A320neo, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

ASTANA - Die kasachische Air Astana wagt sich mit einer neuen Airline ins Billigflugsegment. Schon im ersten Halbjahr 2019 soll FlyArystan starten.

"FlyArystan ist das Ergebnis intensiver, ernsthafter Überlegungen und internationaler Geschäftsplanung", sagt Air Astana-Chef Peter Foster. "Sie ist das Resultat eines sich schnell wandelnden Geschäftsumfeldes für die lokale und regionale Airlinebranche."

FlyArystan soll im ersten Halbjahr 2019 zunächst mit vier Airbus A320 starten, bis 2022 soll die Airline über mindestens 15 dieser Flugzeuge verfügen. Ausgestattet werden sie mit 180 Sitzen in reiner Economy Class.

Zunächst soll sich FlyArystan beinahe ausschließlich auf Inlandsflüge konzentrieren. Mittelfristig soll sie Unternehmensangaben zufolge regionale grenzüberschreitende Flüge ins Programm nehmen.

Air Astana will FlyArystan komplett aus Eigenmitteln finanzieren. Chef der Airline soll Tim Jordan werden. Er hat bereits Erfahrung bei Cebu Pacific und Virgin Blue gesammelt.
© aero.de (boa) | 07.11.2018 13:34


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden